2022: 1-2



ASJAÕIGUS
RAAMATUD
EUROOPA LIIDU ÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
A differentiation of research-based data protection regimes is proposed in light of the distinction between merely for profit and public interest-oriented research. This would support a differentiated level of data subjects’ control prerogatives and data controllers’ mobilization ease. The article demonstrates how the existence of differential data protection regimes in EU data protection law has […]

Loe edasi
In recent years, risk has become a proxy and a parameter characterizing EU regulation of digital technologies. Nonetheless, EU risk-based regulation in the digital age is multi-faceted in the approaches it takes. This article considers three examples: the General Data Protection Regulation; the proposal for the Digital Services Act; and the proposal for the Artificial […]

Loe edasi
The Directive on Unfair Trading Practices in the Agri-food Supply Chain is characterized by its objective ti increase agricultural producer’s income by redistributing the gains from trade along the supply chain. In this article, arguments are advanced that make it doubtful whether this goal can be achieved: the Directive’s restrictions will (at best) only slightly […]

Loe edasi
The current social context (overconsumption, planned obsolescence, etc.) will be presented in this paper to illustrate the need for the European Consumer Law to be more aligned with sustainability objectives. To this end, the relatively recent Directive (EU) 2019/771 on certain aspects concerning contracts for the sale of goods will be analysed to conclude that […]

Loe edasi
Die Auseinandersetzung um die Vorratsdatenspeicherung als Brennglas mitgliedstaatlichen und europäischen Verfassungsrechts hat mit einer Entscheidung des französischen Conseil d’Etat einen neuen – über die Vorratsdatenspeicherung hinausgehenden – gerichtlichen Twist erhalten. Der EuGH senkte im Vorjahr auf Vorlage des Conseil d‘Etat seine primärrechtlichen Maßstäbe und rückte von einem strengen Verbot ab. Sobald der Rechtsstreit wieder in […]

Loe edasi
In December 2020 the Court of Justice of the EU approved the legality of a decree, adopted by the Flemish Region in Belgium, which introduced an outright ban on slaughtering of animals by means of traditional Jewish and Muslim rites. The Court, which did not adopt the opinion of Advocate General Hogan, effectively nullified an […]

Loe edasi

Examines the requirements of EU public procurement law's due diligence obligations for contracting authorities. Reviews the origins of such duties, the approach of Directives 2014/24 and 2014/25, the additional clarification provided by case law, and the academic debate on the issue.

Dem Zusammenspiel von unionsrechtlichem Dokumentenzugangsrecht und staatlicher Informationsfreiheit scheint es ähnlich wie den beiden Parallelen in Christian Morgensterns gleichnamigen Gedicht zu ergehen: Zunächst gehen sie jede für sich selbstbewusst ins „Endlose“ hinaus; je länger aber ihre Reise gen Unendlichkeit dauert, desto mehr zweifeln sie an ihrer Parallelität. Im Folgenden wird der Frage nachgegangen, wie die […]

Loe edasi
Following the early turmoil of the COVID-19 pandemic on societies in Europe, the foundations of financing the European Union have been overturned. In this article, we demonstrate the magnitude of change that Next Generation EU (NGEU) creates. While explained as exceptional and justified with reference to the pandemic, in substance, the NGEU is not a […]

Loe edasi
Legal responses to online infringements are complex for many reasons. Law is put into action in courts, most of which are national. The territorial boundaries of their jurisdiction are ill-suited to deal with the borderless nature of the internet. This article concentrates on the difficulties of deciding jurisdiction when harm happens online. Specifically, it deals […]

Loe edasi

Discusses whether EU competition rules can grant sustainability agreements exemptions under TFEU art.101(3). Examines, using Dutch case law, the deficiencies of the current approach, the Dutch Competition Authority proposals for addressing the situation, and their potential impact on existing cases.

The recent EU/UK Trade and Cooperation Agreement is a complex treaty covering a wide range of trade and criminal law cooperation issues. It raises a number of legal issues, for instance as regards its legal effect, legal basis, termination or suspension, and dispute settlement. This article examines the general legal issues relating to the Agreement, […]

Loe edasi
■ Der als EU-Verordnung konzipierte Data Governance Act (DGA) erweitert Open-Data-Ansätze um die zweckgebundene Prüfung und Erlaubnis der Weiterverwendung von Daten der öffentlichen Hand. Das verändert den Charakter der Datenregulierung im Ganzen. Die Ankunft im Post-Open-Data-Zeitalter bildet einen willkommenen Anlass, um die damit einhergehenden Herausforderungen der nächsten Jahre für Gesetzgebung, Praxis und Wissenschaft zu erörtern. […]

Loe edasi
The Adoption of the EU Whistleblower Directive (WBD) is a major step not only towards the emprowerment of whistleblower’s by effective protection, but also towards their EU-wide acceptance in the societies of member states. There is, however, a surprising lacuna in the WBD’s regulatory framework with regard to the motivation of potential whistleblowers by providing […]

Loe edasi
Consumer protection shifts risks from consumers to businesses. This raises marginal costs and equilibrium prices. It is justified when markets are not strong enough to allocate contractual risks or accident risks efficiently, especially in cases of severe asymmetric information between suppliers and consumers. Consumer protection can then increase the consumer’s expected welfare from a contract. […]

Loe edasi
The COVID-19 pandemic swept throughout the European Union swiftly and led to significant changes in how we live and operate. Some of those changes occurred in public procurement as well, with Member States struggling to react to the dissemination of the virus. The purpose of this paper is to assess what scope the EU’s public […]

Loe edasi
This article examines the (lack of) coherence between the legislative fields that govern the life cycle of materials and products and thus are relevant to the transition towards a circular economy in the EU: EU chemicals, product and waste legislation. After examining the notion of coherence in law, it provides insight into the role of […]

Loe edasi
FINANTSÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Die Umsatzsteuer spielt bei der Geltendmachung zivilrechtlicher Schadensersatz-ansprüche und bei dem Abschluss entsprechender Vergleiche eine zentrale Rolle. Gleichwohl werden die damit verbundenen Fragen wegen ihrer Nähe zum Steuerrecht häufig nur mit „spitzen Fingern“ angefasst. Das ist riskant, denn wer die steuerrechtlichen Besonderheiten nicht kennt, der kann die damit verbundenen zivilrechtlichen Risiken kaum einordnen. Vor diesem […]

Loe edasi
HALDUSÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Die Stadt Hannover verweist darauf, dass nach einem von ihr in Auftrag gegebenen Rechtsgutachten die Verwaltungsarbeit rechtskonform ist, wenn die geschlechtsumfassende Sprache inklusive des Gendersterns verwendet wird. Nach einer Mitteilung der Universität Kassel bewertet ein von ihr in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten die Vorgabe zur Verwendung geschlechtergerechter Sprache in Prüfungen in bestimmten Fällen als zulässig. Die […]

Loe edasi

Pandemiebedingt mussten die deutschen Hochschulen in den letzten Semestern Online-Prüfungsformen einsetzen. Der Beitrag beschäftigt sich speziell mit Online-Klausuren und deren Beaufsichtigung. Die Videoaufsicht bei diesen Klausuren löst verschiedene grundrechtliche Probleme, vor allem im Bereich des Wohnungsgrundrechts (Art. 13 Abs. 1 GG) aus. Die mögliche Einwilligung der Studierenden in die Videoaufsicht erweist sich ebenfalls als problembehaftet.

Ist die Bundesrepublik Deutschland ein Überwachungsstaat? Oder gibt es zumindest Gründe zu befürchten, dass sie dazu werden könnte? Die Diskussion über diese Ängste ist durch die intensive Werbung für die vollständige „Digitalisierung“ der Verwaltung neu angefacht worden. Insbesondere das Projekt der Registermodernisierung, zu dem die Nummerierung aller Bürger gehört, ist umstritten. Die Automatisierungs- und Rationalisierungspläne […]

Loe edasi

Examines transparency rules in public procurement procedures (PPP), and how these might be improved. Reviews transparency's role in PPP, and the transparency by default proposals in the Green Paper "Transforming Public Procurement", including the potential open contract data standard.

Dem Staat ist die inhaltliche Steuerung der gesellschaftlichen Kommunikationsprozesse verwehrt; zugleich ist er aber aus grundrechtlichen Schutzpflichten zu Verboten rechtsgutsverletzender Kommunikation verpflichtet. Für die notwendige Distanz des Staates setzt die Verfassung bei Schutzeingriffen auf deren Meinungsneutralität, für die Verhinderung politischer Instrumentalisierung der Medien auf das Gebot der Staatsferne. Beide Gewährleistungen werden indes in ihren Funktionen […]

Loe edasi
Neben der EU-Whistleblower-RL (RL (EU) 2019/1937 – WBRL) gibt es vielfältige Gründe für die Implementierung eines Kanals zur Meldung von Compliance-Vorfällen: Hinweisgeber tragen wesentlich zur Aufdeckung von Verstößen in Unternehmen bei und entsprechende Meldestellen sind ein wirksames Instrument, um systematische Fehlentwicklungen sowie Lücken im Kontrollsystem frühzeitig zu identifizieren. Zudem wird die anstehende Umsetzung der WBRL […]

Loe edasi
Das Recht der polizeilichen Informationseingriffe hat sich längst ausdifferenziert. Jüngere Debatten zeigen: Eine Verfeinerung der Grundrechtsdogmatik und der Eingriffslehre im Verfassungsrecht bringt weitere Fragestellungen an Verfassungs- und Gesetzesrecht hervor. Sie sollen hier skizziert und systematisiert werden. Zugleich werden sie aus der Sicht der geltenden Gesetzeslage befragt. Ob dieses ausreichend ist oder neue Rechtsgrundlagen notwendig werden, […]

Loe edasi
Digitalisierung und E-Government sind zentrale Themen der Verwaltungs(rechts)entwicklung. Mit dem Registermodernisierungsgesetz, dessen Kern das Identifikationsnummerngesetz bildet, hat der Bundesgesetzgeber einen weiteren Schritt zur Modernisierung des Verwaltungsrechts mit dem Ziel unternommen, die öffentliche Verwaltung in Zukunft ökonomischer durchzuführen und für die Bürgerinnen und Bürger mehrfache Datenerhebungen und Nachweiserbringungen bei verschiedenen Behörden zu vermeiden. Der nachfolgende Beitrag […]

Loe edasi
Steuerungsanspruch und Regelungsdichte der Raumordnungspläne haben in den vergangenen Jahrzehnten erheblich zugenommen. So enthalten die landesweiten und regionalen Raumordnungspläne der meisten Bundesländer detaillierte Bestimmungen zur Siedlungsentwicklung, zur Energiegewinnung und -Versorgung, zur Einzelhandelsansiedlung sowie zu zahlreichen weiteren Fragen der Raumentwicklung. Regelmäßig greifen sie dabei auf “Ziele” der Raumordnung zurück, die in § 3 I Nr. 2 […]

Loe edasi
Der Beitrag untersucht die charakterliche Eignung als ein Submerkmal des Eig­nungskriteriums iSd Art. 33 II GG. Hierbei wird der Bedeutungswandel dieses Eignungsmerkmals im Laufe der Entwicklung des deutschen Berufsbeamtentums sichtbar gemacht und sein Anwendungspotenzial für die Herausforderungen der Gegenwart aufgezeigt. Insbesondere wird dem Paradoxon nachgegangen, dass die charakterliche Eignung zwar eine Schlüsselfunktion als Selektionskriterium bei […]

Loe edasi
The article analyses the issue of Sharing and Collaborative Cities from a primarily methodological perspective. Starting from statistical data that confirm the constant growth of the urban population, and taking into account the major issues that affect urban policies (environment, inequalities, poverty), the author focuses on the different methodological approaches in the study of collaborative […]

Loe edasi
Polizeiliche Maßnahmen in der Öffentlichkeit werden immer öfter von betroffenen Bürgern oder umstehenden Passanten gefilmt. Häufig nehmen die gefilmten Polizeibeamten diesen Umstand zum Anlass für Maßnahmen der Gefahrenabwehr und stellen im Anschluss Strafantrag. Der Beitrag untersucht anhand der Rechtsprechung, wann das Filmen von Polizeibeamten eine polizeirechtliche Gefahr und einen Verstoß gegen Straf- und Ordnungswidrigkeitenvorschriften darstellt […]

Loe edasi
Recht wird in staatlichen Institutionen erschaffen, durchgesetzt und gesprochen. Personell sind staatliche Institutionen jedoch recht homogen besetzt und repräsentieren nicht die pluralistische Gesellschaft. Die Ungleichheitsforschung hat gezeigt, dass die zahlenmäßige Unterrepräsentation von dominierten Gruppen auf strukturelle Zugangsbarrieren hinweist. In dem Beitrag wird daher argumentiert, dass demokratische Gleichheit über die formale Rechtsgleichheit hinaus eine antidiskriminierungsrechtliche Dimension […]

Loe edasi
Tässä kirjoituksessa tarkastellaan yksilöllisen oikeusturvan toteutumista hallinto-oikeuksissa ja markkinaoikeudessa käsiteltävien hallintoasioiden muutoksenhakujärjestelmässä, eli etenkin yksityishenkilön mahdollisuutta saada hallintopäätöksen tehneen viranomaisen etenkin lopputulokseen vaikuttava virhe korjatuksi.Hallintoprosessin perinteisenä lähtökohtana on ollut muun ohella yhtäältä pyrkimys aineellisen totuuden saavuttamiseen ja toisaalta se, että asianosaisen tulee yleensä voida hoitaa asiansa hallintotuomioistuimessa itse ilman oikeudellista tai muuta apua. Näiden asianmukainen […]

Loe edasi
Sähköiset allekirjoitukset ovat nykyisin varsin yleisesti käytössä. Niinpä allekirjoituksen pätevyyden kyseenalaistaminen voi tuntua yhtä absurdilta kuin riita kuulakärkikynällä allekirjoitetun sopimuksen pätevyydestä, koska sitä ei ollut allekirjoitettu ”oikealla” mustekynällä. Lainsäädännössä kuitenkin vain tietynlaiset, ns. hyväksytyt sähköiset allekirjoitukset rinnastetaan oikeusvaikutuksiltaan käsin kirjoitettuihin allekirjoituksiin, mutta niiden käyttö on jäänyt vähäiseksi. Liike-elämässä, pankkimaailmassa samoin kuin viranomaistoiminnassa laajalti käytössä olevat […]

Loe edasi
Der Beitrag analysiert für die Seebestattung das Verhältnis von Bestattungsrecht, Wasserhaushaltsrecht und Meeresumweltrecht. Er stellt zunächst die allgemeinen bestattungsrechtlichen Rahmenbedingungen der Seebestattung vor, soweit sie das Verhältnis von Bestattungsrecht und Umweltrecht betreffen. Anschließend untersucht er die im Küstenmeer und jenseits des Küstenmeers geltenden wasserhaushalts- und meeresumweltrechtlichen Vorschriften. Bei alledem legt der Beitrag besonderes Augenmerk auf […]

Loe edasi
Marktführende Webplattformen wie Facebook, Twitter oder Google üben einen umfassenden Einfluss auf die Onlinekommunikation aus. Neben dieser Meinungsmacht kommt ihnen aber auch eine eigene Grundrechtsberechtigung zu. So spricht der Bundesgerichtshof in seinen aktuellen Facebook-Urteilen dem sozialen Netzwerk das Recht auf Meinungsfreiheit zu. Das Bundesverfassungsgericht hatte dies Google in Recht auf Vergessen II hingegen verwehrt. Daran […]

Loe edasi
Werte und Normen verändern sich im Laufe der Zeit. Das führt mitunter zu Konflikten. Auch die öffentliche Verwaltung muss sich dem stellen. Zu einer zeitgemäßen Personalführung gehört eine auf die Mitarbeitenden zentrierte Konfliktkultur. Der Beitrag zeigt auf wie wichtig dabei die alternativen, im öffentlichen Dienst jedoch kaum verbreiteten, Konfliktbearbeitungsinstrumente Mediation und Coaching sind und, dass […]

Loe edasi
The number of legal documents is already huge and growth is occurring at a swift pace; yet, the need to procure information from these documents for various purposes persists. One of the technologies available for this purpose is information extraction (IE), which has been applied widely in different domains to date. However, few research reviews […]

Loe edasi
Eine im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellte Studie von August 2020 soll die Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in Deutschland untersuchen. Im Mittelpunkt eines der Szenarien, die sie für die 2030er Jahre entwirft, steht ein digitales Sozialkreditsystem, das Bürgern in Abhängigkeit von ihrem Verhalten Punkte zuteilt. Auf der Grundlage seines Punktestands […]

Loe edasi
Der Beitrag stellt die verwaltungsrechtlichen Grundsätze vor, die in Europaratsabkommen, den Empfehlungen des Ministerkomitees des Europarates, der Beschlusspraxis von Einrichtungen des Europarates (wie der “Venedig Kommission”) und der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) zum Ausdruck kommen. Er erläutert, welche Bedeutung diesen Grundsätzen für das nationale Verwaltungsrecht der 47 Mitgliedstaaten des Europarates (insbesondere auch […]

Loe edasi
Gegenstand des Aufsatzes ist der Begriff der “Wirtschaftlichkeit” in Bezug auf die Öffentliche Beschaffung. Dieser findet sich als Rechtsbegriff in verschiedenen Rechtsgebieten, welche die öffentliche Beschaffung tangieren. Nachfolgend soll, nach einer Einführung in den Begriff, eine Darstellung des Anwendungszusammenhangs und des Inhalts in den einzelnen Rechtsgebieten erfolgen. Wo dies möglich ist, soll eine rechtsgebietsübergreifende Betrachtung […]

Loe edasi
Daten werden zunehmend für das Training Künstlicher Intelligenz (KI) eingesetzt. Dies birgt ein neues Schädigungspotenzial: Trainingsdaten können über den Einsatz von KI Schäden an Rechtsgütern Dritter verursachen. Damit stellt sich die Frage nach der möglichen Haftung von Datenlieferanten. Während das Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) nicht eingreift (mangels Produkts und mangels Haftung für Informationsgehalt), kommt eine Haftung nach […]

Loe edasi
Die fortschreitende Algorithmisierung unserer Gesellschaft und die Frage nach den Auswirkungen für die Rechtsanwendung beschäftigen Juristen in hohem Maße. Die Unbestimmtheit des Begriffs Legal Tech schürt gleichermaßen übertriebene Euphorie wie unbegründete Ängste. Der interdisziplinäre Beitrag analysiert, welche Subsumtionsschritte Maschinen potenziell übernehmen und legt dar, warum sie aus methodischen Gründen die von Menschen durchgeführte juristische Rechtsanwendung […]

Loe edasi
This article studies how local governments interface with the adoption of smart city initiatives, and the challenges this poses from a public law perspective. Although every smart city develops within an administrative territory regulated by a local government, this dimension often remains overlooked in legal and smart city literature. Municipal governments can act as regulators […]

Loe edasi
Am 1.12.2021 hat das TTDSG die Regelung aus § 88 TKG aF abgelöst. Für die Aufsichtsbehörden gibt es damit einen Anlass, ihre bisherige Auffassung, der Arbeitgeber sei Dienstanbieter, im Lichte der DS-GVO zu überdenken. Andernfalls besteht womöglich Anpassungsbedarf, um die TTDSG-Compliance zu wahren. Dieser Beitrag stellt relevante Neuerungen vor, beleuchtet das komplexe Zusammenspiel von DS-GVO, TTDSG sowie der E-Privacy-Richtlinie […]

Loe edasi
INIMÕIGUSED
RAAMATUD

Täisteksti saab lugeda siit.

ARTIKLID
The paper analyses the protection granted under Article 8 of the European Convention of Human Rights for different immigration cases. The way the European Court of Human Rights determines compliance with Article 8 for settled migrants differs from the way the Court determines compliance for foreign nationals seeking entry or requesting to regularize their irregular […]

Loe edasi
In the UK, when adjudicating on relevant human rights matters, judges have an obligation to take into account the jurisprudence of the European Court of Human Rights. This article examines how this obligation now operates in light of recent domestic court judgments on the issue. It suggests that UK judges draw a distinction between going […]

Loe edasi
The CJEU judgment in the two latest Islamic headscarf cases was handed down in July 2021. The judgment allows employers to ban the wearing of religious and other symbols by employees, but it does specify under what conditions this can be done. This article builds on a previous article on the opinion of AG Rantos […]

Loe edasi
This article examines the way in which history is approached by the European Court of Human Rights, both by reference to the Court’s usage of historical documents as an aid to its interpretative role over the Convention and by reference to cases involving complainants who assert historical wrongs. The limited extent to which travaux préparatoires are relied […]

Loe edasi
Bei dem Beitrag handelt es sich um die Schriftfassung der zweiten Doehring Lecture vom Oktober 2021. Der Autor vertritt die These, dass säkulare Wahrheitsansprüche über eine judikativ getragene Expansion der Grund- und Menschenrechte in die liberale Demokratie zurückkehren, die diese eigentlich wirksam ausgeschlossen oder neutralisiert hat. Statt Menschenrechte und Mehrheit notwendigerweise als Nullsummenspiel zu betrachten, […]

Loe edasi
This article will critically assess the UK Government’s recent proposals on how it intends to ban conversion therapy. After providing a brief background to conversion therapy in the UK, it will argue that the definition of conversion therapy contained in the proposals is insufficient and would fail to cover all forms of the practice. The […]

Loe edasi

Erfolgreiche Klimaklagen der jüngeren Zeit stützen sich auf Grund- und Menschenrechte, um gegenüber dem Staat und neuerdings auch gegenüber privaten Unternehmen ein Mehr an Klimaschutz bzw. eine Einstellung klimarelevanter Aktivitäten durchzusetzen. Der Beitrag kritisiert die entsprechenden Klagen und Urteile mit Blick auf ihren dogmatischen Ansatz und ihr steuerungspolitisches Ergebnis.

INTELLEKTUAALNE OMAND
RAAMATUD
ARTIKLID
Globalisation and social transformation have impinged upon Intangible Cultural Heritage (ICH) which is the foundation on which a nation’s identity and knowledge is built. Safeguarding and protecting it, therefore, is beneficial to understanding the present and charting the way forward for the future identities and development. Traditional Cultural Expressions (TCE) have over time suffered from […]

Loe edasi
This article identifies the central role of consumer perceptions of value in design and marketing literature. Relying on this literature, it proposes changes to our legal understanding of functionality, the doctrine denying trade mark protection to technical and other features traders must access in order to compete. Marketing and design literature explains that consumers approach […]

Loe edasi
This article revisits a recent debate in copyright scholarship surrounding the dominant utilitarian-proprietary approach to copyright and its limits as identified by three readers of Immanuel Kant’s 1785 essay, ‘On the Wrongfulness of Reprinting’. It is argued that although these scholars have demonstrated the power of Kant’s essay and its concept of the book as […]

Loe edasi
Copyright protection has always been a significant factor in the ongoing viability of making music for money. Music is valueless without the talented people who convert abstract musical compositions into performances that we hear and enjoy. This article examines how copyright law recognises the rights of performers who typically contribute to a music artefact. It […]

Loe edasi

Das Urheberrecht hat 2021 die wahrscheinlich größte Reform seit Inkrafttreten des UrhG gesehen. Wie immer waren auch die Gerichte wieder urheberrechtlich sehr aktiv. Dieser Bericht widmet sich im Anschluss an Czychowski/Nordemann (NJW 2021, 740) der einschlägigen Rechtsprechung des EuGH und des BGH im Urheberrecht. Die wichtigsten Entscheidungen der Instanzgerichte werden, wie üblich, demnächst in GRUR-RR dargestellt.

KARISTUSÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
The market is central to the political liberalism at the heart of contemporary criminal law theory. But while it is assumed that we live in a market society, there is little reflection on what this means for criminal law, most criminal law theory barely acknowledging either market crimes or the market as an institution. This […]

Loe edasi
Despite international guidelines, it is common practice in many European countries for prisoners to share a cell. In many cases this may be a measure to cope with overcrowding, but in the Netherlands it is a policy measure to reduce costs and flexibly adjust capacity. While the harms of overcrowding are widely recognised, less is […]

Loe edasi

Beobachtungen zur bisherigen Immunisierungsstrategie des Strafgesetzgebers gegen Corona werfen die Frage auf, ob die Gabe der maximal invasiven straf- und ordnungswidrigkeitenrechtlichen Steuerungsmittel an die Gesellschaft zur Durchsetzung von Verhaltenserwartungen in einer von Unsicherheit geprägten Krisenzeit zum Ziel führen kann. Nach Auffassung der Autoren besteht eine Gegenanzeige.

Countries that have judicial discretion in their legal system usually struggle with sentencing disparities. This is no different in Poland. The current study examined whether extralegal factors such as age, sex, education, marital status, number of children, and having a job impact sentencing disparities. We examined court files from 13 district courts in Poland for […]

Loe edasi
Despite prosecutors’ difficulties in proving corporate bribery, nearly all enforcement actions end with a settlement at the pretrial stage. Compared to court proceedings, settlement-based enforcement provide prosecutors with flexibility to reward offenders’ self-reporting and cooperation, and reach quicker conclusions to complex cases. In this article, we explain, such enforcement needs regulation to minimize potentially harmful […]

Loe edasi
KESKKONNAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Water management has an important role to play in the circular economy transition, through the water treatment and reuse. Its optimal and coherent regulation is also of vital common interest, since water knows no borders or lines artificially set out by the States and the dramatic overconsumption and pollution of freshwater are threatening irreparable damage […]

Loe edasi
Das internationale Klimaschutzregime setzt den Kooperationswillen der Staaten voraus, den es selbst nicht garantieren kann. Weltweit ist eine Diskrepanz zwischen der ökologischen Handlungsnotwendigkeit und dem politischen Handlungswillen, die nötigen Transformationen der nationalen und internationalen Wirtschaft vorzunehmen, zu beobachten. Infolgedessen haben in jüngerer Zeit Klimaklagen vor innerstaatlichen Gerichten zugenommen, die die Politik zu größeren Klimaschutzbemühungen bewegen […]

Loe edasi
In June 2020, the Danish Parliament adopted a new Climate Act that included legally binding measures. Two months earlier, in March 2020, the European Commission presented a proposal for a European Climate Law Regulation based upon the content of the Paris Agreement. Subsequently, the EU adopted the EU Climate Law Regulation in April 2021. This […]

Loe edasi
MEDITSIINIÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
This article adopts a comparative approach exploring the reactions to the scarcity of resources resulting from the Covid-19 pandemic in Italy and Germany. Both countries showed a fragmented structure including individual hospitals, medical associations and recommendatory interdisciplinary bodies, such as ethics councils. Against this background, the authors use the different constitutional frameworks in which the […]

Loe edasi
The decision of the EU Commission, based on positive advice from the European Medicines Agency, to grant conditional marketing authorisation to Covid-19 vaccines should be qualified as a precautionary measure. Under the established case law of the CJEU, the conditions for the application of this principle are met. Such conditions are the existence of a […]

Loe edasi

Der Beitrag geht der Frage nach, inwieweit das geltende Recht eine Haftung für Schäden vorsieht, die durch eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht werden. Zugleich soll daran erinnert werden, dass sachgerechte und transparente Haftungsregeln einen Beitrag zur Vertrauensbildung in die erwünschte Impfung und zur Verhältnismäßigkeit einer gesetzlichen Impfpflicht leisten könnten.

This article discusses key and critical tort law issues that have arisen from artificial intelligence and robotic medical applications. It aims at addressing the most recent European regulatory trajectories – ultimately traced by the Proposal for the Artificial Intelligence Act April 21 2021 – starting from the study of the legal issues that stemmed from […]

Loe edasi
There is a long-established claim that emergency action through the law is impossible, or bound to be ineffective. This article seeks to challenge this position by reference to the response of many European states to the Coronavirus pandemic and by drawing on Lon Fuller’s theory of law. It argues that there are a number of […]

Loe edasi
The outbreak of the Covid-19 pandemic has forced States to take restrictive measures to contain the growing number of infections. Among these measures, after the approval of vaccines by the EMA, the possibility of introducing a compulsory vaccination has become a plausible and attractive prospect. In Italy, Covid-19 compulsory vaccination is implemented by a succession […]

Loe edasi
Ireland has been a leader in the COVID-19 vaccine rollout in the EU, with almost 80% of the eligible population (aged over 5 years) fully vaccinated at the time of writing. The success of the vaccine rollout in this jurisdiction notwithstanding, the legal frameworks supporting the rollout had significant lacunas. Two aspects in particular highlighted […]

Loe edasi
In order to create a well-functioning internal market for Artificial Intelligence (AI) systems, the European Commission recently proposed the Artificial Intelligence Act. However, this legislative proposal pays limited attention to the health-specific risks the use of AI poses to patients’ rights. This article outlines that fundamental rights impacts associated with AI such as discrimination, diminished […]

Loe edasi
MENETLUSÕIGUS
RAAMATUD

Täisteksti saab lugeda siit.

ARTIKLID
Was Napoleon interessiert, ist die ordnungsgemäße Prozessführung, verbunden mit einer vollständigen und absoluten Kontrolle über die Ausübung der richterlichen Gewalt. Es konnte von dem Mythos der Zivil­prozessordnung als liberales Gesetzbuch, Ausdruck der Macht des neuen Bürger­tums, nur noch sehr wenig übrigbleiben, und die vage Idee vom Prozessrecht als rein technisches, von der Politik losgelöstes Recht […]

Loe edasi
In 2016 Her Majesty’s Courts and Tribunals Service embarked on a significant modernisation programme with a view to developing online courts. In pursuit of this ambition the Courts and Tribunals (Online Procedure) Bill seeks to introduce new procedural rules to govern the online jurisdiction, giving the Lord Chancellor and an Online Procedure Rule Committee the power […]

Loe edasi
Ius est ars boni et aequi’ — Das Recht ist die Kunst des Guten und Gerechten. Dieses bekannte Zitat wird dem römischen Rechtsgelehrten Publius Iuventus Celsus zugeschrieben. Hiernach kommt dem Recht insbesondere eine Ausgleichsfunktion zu. Durch die Jurisprudenz soll eine Lösung gefunden werden, welche als gut und gerecht bezeichnet werden kann. Diese Leitlinie bestimmt auch […]

Loe edasi
Appeal proceedings in criminal cases are regulated in various ways by European legislators. The ECtHR case law does not impose any particular model of appeal proceedings; however, Article 6 is applicable to appeal proceedings and the manner of its application is contingent on the specific features of the proceedings in question. One of the key […]

Loe edasi
Im Ergebnis hat der deutsche Gesetzgeber bei der Umsetzung der europäischen Verbandsklage-Richtlinie zwei Möglichkeiten: Entweder er beschränkt sich auf eine moderate Überarbeitung der Musterfeststellungsklage hin zu einer vollen Verbrau­cherverbandsklage und belässt auch die Vollstreckung aus den darin erstrittenen Urteilen in der Hand der Verbände, etwa durch eine Regelung, der zufolge die ge­richtlich tenorierten Abhilfen in […]

Loe edasi
Telekommunikation verlagert sich von klassischen Telefonaten zunehmend in den Bereich von Chats, die etwa über Smartphone-Apps geführt werden. Deren strafprozessuale Überwachung gestaltet sich tatsächlich wie rechtlich schwierig. Eine besondere europarechtliche Dimension erfährt das Thema aktuell durch die Auswertung der Chatverläufe, die über Handys des Providers „EncroChat“ geführt wurden. Diese Daten stammen aus französischen Ermittlungen und […]

Loe edasi
Es zeigt sich besonders an der Stufenklage, dass die Informa­tionsbeschaffung im Prozess mitnichten ein außerprozessuales Problem ist, in da sich das Zivilverfahrensrecht nicht gestaltend einmischt. Die Brüche, die diese Dis­tanzierungsversuche tief in das Prozessrecht hineintragen, zeigen sich an den unbe­wältigten Problemen, die die Stufenklage insbesondere im Kontext des Streitgegen­standsbegriffs verursacht. Entgegen landläufigen Bekundungen wird die […]

Loe edasi
In March 2020, stringent social distancing measures were introduced across England and Wales to reduce the spread of Covid-19. These measures have presented significant challenges for the family justice system. This article sets out the findings of interviews conducted with professionals in the North East of England who have represented or otherwise supported litigants in […]

Loe edasi
The introduction of modern forms of communication, such as encrypted messengers or VoIP telephony, has forced law enforcement agencies to use new technologies to carry out surveillance of people facing criminal proceedings. Rather than relying on the interception of communications during transmission, modern surveillance systems are often based on breaking or bypassing the security features […]

Loe edasi
This paper reports on the England part of a research project exploring judicial decision making in eight jurisdictions with respect to care applications in respect of new-born infants. Descriptive data are provided on a total cohort of 278 care applications made to three English family court care centres in 2016. Attention is paid to final […]

Loe edasi
Das anwendbare Recht richtet sich bei Verbandsklagen aufgrund der Verbandsklagenrichtlinie nach den Bestimmungen der Rom I- und Rom II-Verordnungen. Bei Unterlassungsklagen ist das Rechtsschutzbegehren maßgeblich. Das anwendbare Recht richtet sich grundsätzlich danach, für welche Mitgliedstaaten das Unterlassungsgebot begehrt wird. Bei Abhilfeklagen bestimmt sich das anwendbare Recht demgegenüber regelmäßig nach dem Recht des Mitgliedstaates, in dem […]

Loe edasi
This article explores a paradigmatic case of legal mobilisation in the UK: successful litigation taken by RF, an anonymous claimant, against the Department of Work and Pensions’ cuts to disability mobility benefits for those facing ‘psychological distress’. While there is now a flourishing literature on the mobilisation of disability rights around the world, socio-legal scholarship has […]

Loe edasi
Die Institute der „Hinzuziehung“ im Verwaltungsverfahren und „Beiladung“ im Verwaltungsprozess dienen sowohl Individualinteressen „Dritter“ als auch dem öffentlichen Interesse. Sie ähneln sich in ihrer rechtlichen Ausgestaltung in wesentlichen Zügen, sind aber entsprechend der unterschiedlichen Funktionen und Wirkungen von Verwaltungsverfahren und Gerichtsverfahren nicht deckungsgleich. Der vorliegende Beitrag stellt beide Institute vergleichend dar, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede […]

Loe edasi
MEREÕIGUS
ARTIKLID
Under Art. 92 of the United Nations Convention on the Law of the Sea (UNCLOS), ships sailing the high seas are subject to the exclusive jurisdiction of their flag State. Despite being considered a pivotal rule in the international law of the sea, the scope of this provision is nonetheless still unclear: indeed, as Art. 92 does not characterise the term […]

Loe edasi
PEREKONNAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
The recent case of Valdís Fjölnisdóttir and Others v Iceland adds to the emerging ECtHR jurisprudence on cross-border surrogacy. It reinforces principles established in previous cases and, in doing so, clarifies the scope of the child’s rights under Article 8 ECHR, and hence clarifies the scope of the obligations placed on Member States in cases […]

Loe edasi
Tässä artikkelissa käsitellään avioliittolain (234/1929) mukaista puolison tasinkoprivilegiä, sen suojavaikutusta sekä osituksen moitetta. Erityisesti artikkeli keskittyy niin sanotun välitilan aikaansaamaan tulkintaongelmaan ja tarkastelu tapahtuu korkeimman oikeuden asiaa koskevan ennakkoratkaisun KKO 2001:12 valossa.Tarkastelu aloitetaan avioliittolain 103.2 §:n suojavaikutusta koskevalla tarkastelulla. Tämän jälkeen siirrytään arvioimaan suojavaikutuksen perusteltua kestoa. Lopuksi selvitetään vielä osituksessa olevien virheiden merkitystä tasinkoprivilegin voimassapysymisen […]

Loe edasi
This article examines the use of Forced Marriage Protection Orders (FMPOs) in England and Wales to determine which framing narratives affect the outcomes of FMPO cases. Forced marriage is marriage without the consent of one or both parties and is legally recognised as a form of domestic violence in the UK that primarily affects women […]

Loe edasi
While spousal maintenance laws have come under the spotlight in many common law jurisdictions over the past two decades in particular, there has been little discussion of the topic in academic, legislative or judicial discourse in Ireland. In this context, this article provides a unique, up-to-date analysis of Irish maintenance laws, highlighting the pressing need […]

Loe edasi
PÄRIMISÕIGUS
RAAMATUD

Täisteksti saab lugeda siit.

ARTIKLID
An ageing population combined with decades of economic growth has correlated with a rise in inheritance disputes. While many of these disputes involve wills, non-probate instruments known as ‘will substitutes’ that operate during the donor’s lifetime but also transfer specific assets upon death are playing a significant role. To date, the academic literature has not […]

Loe edasi
RAHVUSVAHELINE ERAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Datenschutzrecht verringert die Bedeutung des nationalen Vertragsrechts in der Datenökonomie. Das gilt sowohl für das dispositive als auch für das zwingende Vertragsrecht, namentlich das Recht der AGB. Entgegen einer zunehmend vertretenen Ansicht besteht kein Raum für einen „zweiten Schutzwall“ des Datenschutzes durch AGB-Kontrolle. Einen Bedeutungsaufschwung erfährt allein das europäische Privatrecht. Ihm kommt eine unterstützende Funktion […]

Loe edasi
Emojis sind auf dem Vormarsch – nicht nur in der digitalen Kommunikation, sondern auch im Recht. Eine beachtliche, laufend zunehmende Zahl an Urteilen aus aller Welt belegt die rechtspraktische Relevanz des Realphänomens, das für den Rechtsanwender einige Fallstricke bereithält. Insbesondere auf Auslegungsebene sind Vorsicht und ein methodisch verständiges Vorgehen geboten, welches hier anhand der äußerungsrechtlichen […]

Loe edasi
RAHVUSVAHELINE ÕIGUS
RAAMATUD

Täisteksti saab lugeda siit.

ARTIKLID
Welche Bedeutung kann Betroffenenbeteiligung in Entscheidungsprozessen internationaler Organisationen spielen, um ungleiche Zugangschancen zur Völkerrechtspolitik aufzubrechen? Wer sollte dabei durch die Positionierung als Betroffene Zugang erhalten? Dieser Beitrag legt durch einen Blick auf bestehende institutionelle Zugangsregeln offen, dass Betroffenheit Zugangsrechte nur für spezifische Personengruppen in konkretem Bezug zu ihren Rechtskämpfen begründet, etwa für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern. […]

Loe edasi
In the context of treaty interpretation, new insights from research on language meaning (semantics and pragmatics) offer possibilities for categorising meaning with increased precision. Based on a typology of pragmatic interpretations, the present paper develops a five-step system of categorisation for the grey area ranging from cases where a treaty seems to be silent to […]

Loe edasi
Der Angriff Russlands auf die Ukraine stellt eine schwere Verletzung des völkerrechtlichen Gewaltverbots nach Art. 2 Nr. 4 der UN-Charta dar. Für die Führung in Moskau spielt das Völkerrecht als normativer Kompass und Entscheidungsmaßstab keine Rolle mehr. Gleichwohl bedient sich der Kreml weiterhin der Sprache des Völkerrechts, um seinem Handeln Legitimität zu verleihen. Der Beitrag beleuchtet die russische Argumentation und erläutert, […]

Loe edasi
Die geopolitische Weltordnung der Nachkriegs- und Nachwendezeit hat seit dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine tiefe Risse bekommen. Doch wie verhält es sich mit der Völkerrechtsordnung und dem Recht der internationalen Organisationen auf universeller und europäischer Ebene? Zerfallen ihre Grundfesten oder erweisen sie sich als stand- und wehrhafter, als ihnen dies gemeinhin zugetraut wird? Der […]

Loe edasi
Private Militär- und Sicherheitsdienstleister werden von Staaten in bewaffneten Konflikten zur Ausübung von Gewalt eingesetzt. Gegensätzlich zu anderen Privatisierungsbestrebungen gehen mit dem Outsourcing in diesem Falle aber keine Regulierungsanstrengungen einher, da sich staatliche Anreize nur dann bewähren, wenn die Branche nicht gesetzlich gesteuert wird. In dieser Regulierungslücke sind zunehmend Selbstregulierungsbemühungen zu finden. Diese können jedoch […]

Loe edasi
RIIGIÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Das BVerfG entnimmt dem Grundgesetz ein Abwehrrecht gegen die drohende Zerstörung der natürlichen Grundlagen unserer freiheitlichen Ordnung. Das ist der Kern seiner Klimaschutz-Entscheidung. Erhalten damit Einzelne auch eine Rechtsmacht zur Steuerung der Zukunft des Sozialstaats? Dessen Ausgestaltung hängt tatsächlich nicht nur von der Staatszielbestimmung (Art. 20 I GG), sondern auch von grundrechtlichen Vorgaben ab. Diese aber beruhen auf […]

Loe edasi
Deutsche Gerichte haben bereits mehrfach zu den staatshaftungsrechtlichen Folgen der Coronapandemie wegen rechtmäßiger Lockdown-Maßnahmen Stellung bezogen. Während die Aussagen zu den spezialgesetzlichen Anspruchsgrundlagen des Infektionsschutzgesetzes bemerkenswert einheitlich ausfallen, weist die Rechtsprechung mit Blick auf sonstige Anspruchsgrundlagen, insbesondere den enteignenden Eingriff, eine große Diversität an Begründungsansätzen auf. Dies ist Ausdruck einer allgemeinen Unsicherheit, durch welche das […]

Loe edasi

Das Land Sachsen-Anhalt sah zwei Monate vor der Landtagswahl in seiner mittlerweile geänderten Corona-Verordnung ein Verbot jeglicher auf persönlicher Interaktion beruhender Wahlkampfhandlungen vor. Gerade im Superwahljahr 2021, in dem sieben Landtage und der Bundestag gewählt wurden, wirft dies die Frage nach der Beschränkbarkeit der Parteienfreiheit und ihrer Grenzen in Zeiten der Pandemie auf.

Tässä artikkelissa tarkastellaan eduskunnan perustuslakivaliokunnan ja politiikan journalismin suhdetta. Artikkelissa selvitetään 15 politiikan toimittajan teemahaastattelun avulla, millainen painoarvo eduskunnan perustuslakivaliokunnalla on politiikan toimittajien työssä. Lisäksi artikkelissa tarkastellaan, miten politiikan toimittajat hankkivat tietoa eduskunnan perustuslakivaliokunnasta ja millaisissa tilanteissa perustuslakivaliokunnasta vuodetaan tietoa toimittajille.

Die Auseinandersetzung um die Vorratsdatenspeicherung als Brennglas mitgliedstaatlichen und europäischen Verfassungsrechts hat mit einer Entscheidung des französischen Conseil d’Etat einen neuen – über die Vorratsdatenspeicherung hinausgehenden – gerichtlichen Twist erhalten. Der EuGH senkte im Vorjahr auf Vorlage des Conseil d‘Etat seine primärrechtlichen Maßstäbe und rückte von einem strengen Verbot ab. Sobald der Rechtsstreit wieder in […]

Loe edasi
Unionales Sekundärrecht, das ultra vires erzeugt wird oder gegen die Verfassungsidentität verstößt, ist nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts in Deutschland unanwendbar und entfaltet für deutsche Verfassungsorgane, Behörden und Gerichte keine Rechtswirkungen. Was so zunächst jedenfalls im Ergebnis klar zu sein scheint – die Fehlerfolge des Ultra-vires-Fehlers bzw. Identitätsverstoßes – ist es beim Abgleich mit der […]

Loe edasi
Das am 1.1.2022 in Kraft getretene Lobbyregistergesetz wird ab dem 1.3.2022 scharfgestellt und betrifft mit seinem weiten Anwendungsbereich deutlich mehr Unternehmen, Verbände und (Rechts-)Berater, als auf den ersten Blick ersichtlich. Es ordnet den Bereich der Interessenvertretung für Auftraggeber, Berater – insbesondere Rechtsanwälte – und Abgeordnete grundlegend neu. Dabei ist es in der Wirkung überschätzt, im […]

Loe edasi
Die Corona-Krise hat die Verfassungsordnung der Bundesrepublik nicht in den Ausnahme-zustand überführt . Dennoch steht seit dem Beginn der Pandemie nicht zuletzt die Frage im Raum, ob sich die Parlamente in der Krise bewährt haben. Die verfassungs- und staatsrechtliche Literatur stellt den Parlamenten überwiegend ein schlechtes Zeugnis für die Bewältigung der Corona-Krise aus. Der Bundestag […]

Loe edasi
Die Europäische Union ist auf der Suche nach einer sachgerechten Balance zwischen Europarecht und mitgliedstaatlichem Verfassungsrecht. Das BVerfG stellt in den Entscheidungen zu den Staatsanleihen der aktuellen Gefahr für die Stabilität von Recht und Währung verfassungsrechtliche Mäßigungsinstrumente entgegen. Zur gleichen Zeit bemüht sich der EuGH, alle Gestaltungskraft der Verfassungen dem Europarecht unterzuordnen und sie damit […]

Loe edasi
Das Prinzip des gesetzlichen Richters wird in Deutschland zu Recht hochgehalten. Dessen fundamentale rechtstaatliche Bedeutung wird mit dem Vertrauen der Rechtsuchenden und der Öffentlichkeit in die Unparteilichkeit und Sachlichkeit der Gerichte begründet. Vertrauen setzt allerdings regelmäßig Transparenz voraus. Gerade unter diesem Aspekt sollte daher die Online-Veröffentlichung der gerichtlichen Geschäftsverteilungspläne heutzutage zum selbstverständlichen Service der Justiz […]

Loe edasi
Das Bundesverfassungsgericht hat es abgelehnt, die Ausgangssperre der sog. Bundesnotbremse mit einstweiliger Anordnung zu beanstanden oder gar außer Kraft zu setzen. Bei diesem Beschluss handelt es sich um die substantiellste Äußerung des Gerichts zu den Pandemiemaßnahmen. Vorherige Beschlüsse waren sehr viel kürzer und erschöpften sich meistens in Fragen der Zulässigkeit. Diesem Beschluss kommt daher eine […]

Loe edasi
Seinen Entscheidungen über Anträge auf Erlass einer einstweiligen Anordnung legt das Bundesverfassungsgericht das sog. Folgenabwägungsmodell zugrunde. Die vornehmliche Orientierung an den Folgen der Entscheidung und nicht an den Erfolgsaussichten in der Hauptsache wird in der Literatur zum Teil vehement kritisiert. Neben generelle Bedenken tritt dabei vermehrt der Vorwurf, dass sich die Rechtsprechung immer weiter einer […]

Loe edasi
Der neue § 36 Abs. 10 Satz 1 Nr. 2 lit. a IfSG ermächtigt zu einem Beförderungsverbot im grenzüberschreitenden Verkehr mit Hochrisikostaaten und ermöglicht so ein faktisch weitgehendes Einreiseverbot für ungeimpfte oder nicht negativ getestete Personen mit Wohnsitz in Deutschland und damit zwangsläufig auch für deutsche Staatsbürger. Die darauf fußende Rechtsverordnung verzichtet in § 9 […]

Loe edasi
In this paper we aim to contribute to the debate on successful enforcement of constitutional rules and its determinants by extending the focus to the phenomenon of constitutional overperformance, which arises when countries that do not include certain de jure rights in their constitutions, nevertheless de facto observe them. Firstly, we provide evidence that constitutional […]

Loe edasi

Das Bundesverfassungsgericht hat mit Pressemitteilung Mitte August 2021 bekanntgegeben, es werde von nun an auch auf der Internetplattform Instagram visuelle Einblicke in seine Tätigkeit gewähren. Zum Ende des Jahres wurde diese Öffentlichkeitsarbeit aber wieder aufgegeben. Folgender Kurzbeitrag nimmt Auftritt und Abgang zum Anlass, um einige damit einhergehende Fragen zu diskutieren.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, erließen die Bundesländer in den Jahren 2020 und 2021 Coronaschutz-Verordnungen, durch die die Öffnung diverser Betriebe und Geschäfte verboten wurde. Die durch die Betriebsschließungen betroffenen Unternehmen haben nicht selten erhebliche ökonomische Nachteile erlitten. Bislang nicht abschließend geklärt ist allerdings die Frage, ob und inwieweit ihnen staatshaftungsrechtliche Ansprüche zustehen. Sollten […]

Loe edasi
Gemäß Art. 6 Abs. 4 GG hat jede Mutter Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft. Während der personelle Schutzbereich des verfassungsrechtlichen Mutterschutzes nach einhelliger Auffassung rein körperlich definiert wird (Mutter ist, wer ein Kind gebären wird oder geboren hat), erfährt der Gewährleistungsgehalt in sachlicher Hinsicht eine kontinuierliche Ausweitung dergestalt, dass auch die […]

Loe edasi
Ein Szenario: Nachdem der Landtagspräsident mehrere Abgeordnete zur Ordnung gerufen und einem das Wort entzogen hatte, wurde er auf Twitter in rüder Form angegriffen: Er missbrauche sein Amt, sei unfähig, er solle abtreten, man werde seine widerwärtigen Zurechtweisungen nicht länger hinnehmen. Ins Netz war ein Foto des in den Saal gestiku-lierenden Präsidenten gestellt worden . […]

Loe edasi
Für eine Herabsetzung des (aktiven) Wahlalters für die Wahlen zum Deutschen Bundestag bedarf es einer Änderung des Art. 38 II GG. Obwohl durch eine Verminderung des Wahlalters der Kreis der Wahlberechtigten gegenüber dem Status Quo vergrößert und dadurch dem Grundsatz der Allgemeinheit der Wahl in höherem Maße Rechnung getragen wird, ist die Gewährleistung der sog. […]

Loe edasi
Angesichts der immer instabiler werdende globalen Sicherheitslage und der Zunahme von failing oder failed states werden Rettungsaktionen zum Schutze deutscher Staatsbürger im Ausland immer wahrscheinlicher. Bereits die heftigen Diskussionen nach dem abgebrochenen Versuch zur Befreiung der von somalischen Piraten in Geiselhaft genommenen Seeleute des deutschen Frachters „Hansa Stavanger“ im Jahre 2009 verdeutlichten die Probleme der […]

Loe edasi
SOTSIAALÕIGUS
RAAMATUD

Täisteksti saab lugeda siit.

ARTIKLID
Notwithstanding its central place in social security policy-making and in the experiences of those on the receiving end of welfare reforms, cumulative impact is an under interrogated and theorised problem in social welfare scholarship. This paper seeks to address this in two ways. First, it draws on the lessons of the comparatively well-developed literature on […]

Loe edasi
Tässä artikkelissa mielenkiinto kohdistuu yhtäältä kysymykseen siitä, mitä järjestämisvastuu vanhuspalvelujen, erityisesti ympärivuorokautisen hoidon osalta tarkoittaa ja toisaalta siihen, miten järjestämisvastuu liittyy havaittuihin laatuongelmiin sekä ennen kaikkea niiden ennaltaehkäisemiseen. Kuten otsikosta käy ilmi, tarkastelu on rajattu koskemaan niin sanottua tehostettua palveluasumista, jonka erityispiirteenä on se, että sitä voidaan tuottaa niin julkisissa kuin yksityisissä sosiaalihuollon toimintayksiköissä. Menetelmällisesti […]

Loe edasi
TSIVIILÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Mit Einführung der §§ 126 III, 126 a BGB beabsichtigte der Gesetzgeber, die Formvorschriften des BGB an die Entwicklungen des modernen Rechtsverkehrs anzupassen. Gemäß § 126 III BGB kann die schriftliche Form durch die elektronische Form ersetzt werden, wenn sich nicht aus dem Gesetz etwas anderes ergibt. Ob sich dabei allein aus der Verwendung bestimmter Begriffe wie „Urkunde“ oder „Aushändigung“ etwas anderes ergibt, wird unterschiedlich beurteilt. Die […]

Loe edasi
Die im Jahr 2011 verabschiedeten UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte haben zahlreiche Staaten veranlasst, Unternehmen gesetzlich auf den besseren Schutz von Menschenrechten in ihren Lieferketten zu verpflichten. Nachdem in Deutschland die lange gehegte Hoffnung, Unternehmen würden die Leitprinzipien freiwillig umsetzen, nicht erfüllt wurde, hat der deutsche Gesetzgeber auf den letzten Metern der Legislaturperiode das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz […]

Loe edasi
TÖÖÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
This article focuses on first instance discrete adjudicatory institutions for the determination of individual employment disputes, generically known as labour courts, in seven countries: France, Germany, Great Britain, Ireland, Japan, New Zealand and Sweden. First, it traces their formation and subsequent development, applying Thelen’s fourfold typology of displacement, conversion, layering and drift. Sometimes, this typology […]

Loe edasi
This article re-considers the special features of the disability ground in EU equality law and raises questions as to whether the EU’s Framework Equality Directive (Directive 2000/78) may be in need of fundamental reform. It argues that the ‘Competence Defence’ in the Directive could have been more strongly drafted, to prescribe more precisely the circumstances […]

Loe edasi
Online platforms are revolutionizing our daily lives in an attempt to make it easier by offering innovative services. They also have introduced radical new business models which provide a new type of flexible working, facilitating employment. While platforms are revolutionary vehicles, they also denied workers status, resulting in food delivery riders facing precarious working conditions. […]

Loe edasi
The hierarchy of labour law sources plays an important role in shaping the employment protection afforded by national labour law. This article provides a comparative overview of the global trends in the relation between the different layers of employment regulation. To this end, it considers three cluster of countries, respectively the European coordinated market economies, […]

Loe edasi
This article summarizes the outcome of a comparative legal analysis conducted in seven countries (UK, Denmark, the Netherlands, France, Germany, US, and Japan) to obtain practical and theoretical insights into prevention and appropriate responses to the increasing issues around mental health in the workplace. The author worked closely with experts in a wide range of […]

Loe edasi
Crowdworking ist eine durch die Digitalisierung ermöglichte Form des Zusammenwirkens in der Arbeitswelt. Gemeint ist die Ausreichung von Tätigkeiten an die Menge über eine Internetplattform. Das BAG hat mit seinem Urteil vom 1.12.2020 (NJW 2021, 1551) erstmals einen Fall des Crowdworking entschieden. Es ging vor allem darum, ob ein Arbeitsverhältnis (§ 611 a I BGB) vorlag oder nicht. Kritisiert wird […]

Loe edasi
VÕLAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
In many areas such as consumer law or competition law, legislators can opt between two alternative forms of sanctions to remedy wrongdoing: they can impose an infringer to pay either a fine or a compensation. There is a major research gap regarding the infringers’ reactions to the different forms of sanctions. This paper reports an […]

Loe edasi
Das Themenfeld der zusammengesetzten Verträge stellt die Rechtspraxis tagtäglich vor anspruchsvolle Herausforderungen. Relevant sind dabei die fundamentale Frage der Reichweite der Beurkundungspflichten und die daraus resultierende (Un-)Wirksamkeit der zu errichtenden Vertragsurkunde. Denn gravierende Rechtsfolge eines Formmangels ist die Unwirksamkeit des Rechtsgeschäfts (§ 125 S. 1 BGB). Der Beitrag stellt zunächst die dem Themenfeld des zusammengesetzten Vertrags zugrunde […]

Loe edasi
Tämän artikkelin tarkoituksena on pyrkiä tunnistamaan urakkasopimussuhteiden ongelmakohtia ja pohtia, onko funktionaalisesta sopimusteoriasta apua niiden välttämisessä. Artikkelissa pyritään vastaamaan seuraaviin tutkimuskysymyksiin: Millaisia riitoja aiheuttavia ongelmakohtia urakkasopimussuhteissa esiintyy, ja voidaanko niitä ehkäistä funktionaalisen sopimusteorian avulla? Kun tilaaja ja urakoitsija solmivat urakkasopimuksen, he pyrkivät tavanomaisesti määrittelemään suoritus- ja muut velvollisuutensa mahdollisimman tyhjentävästi sekä turvaamaan oikeutensa erityisesti sopijakumppanin […]

Loe edasi
Der Beitrag beleuchtet den Spielraum für die vertragliche Ausgestaltung von Nutzungsverträgen, der den Betreibern großer Internetplattformen nach der jüngeren Rechtsprechung von BVerfG (NJW 2018, 1667) und BGH (NJW 2021, 3179) verbleibt. Soziale Netzwerke dürfen eine Kommunikationskultur vorgeben, müssen aber Einschränkungen der Meinungsfreiheit sachlich begründen. Das hat Konsequenzen für die Sanktionsmöglichkeiten der Plattformbetreiber und begründet Abwehransprüche der Nutzer […]

Loe edasi
ÄRIÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID

Examines developments in the EU and UK digital advertising sectors, highlighting the types of digital advertising, case law on key trends in relevant merger reviews, including novel theories of harm, and significant regulatory initiatives. Discusses proposed legislative reforms.

Der Eigenbetrieb – was darf bzw. kann er, was darf bzw. kann er nicht? Keine kommunale Organisationsform wirft in der Praxis so viele Fragen hinsichtlich des rechtlichen Könnens und Dürfens auf wie der Eigenbetrieb. Eigenbetriebe sind gemeindliche Unternehmen, die außerhalb der allgemeinen Verwaltung als Sondervermögen ohne eigene Rechtspersönlichkeit geführt werden. Aufgrund der fehlenden rechtlichen Selbständigkeit […]

Loe edasi
Der digitale Wandel stellt die Unternehmen auch unter Compliance-Gesichtspunkten vor technische, rechtliche und organisatorische Herausforderungen. Eine aktuelle Studie zum Thema Digitalisierung & Compliance („Compliance-Studie 2021“) hat ergeben, dass sich bereits bei rund der Hälfte der Befragten digitale Risiken realisiert haben: sei es in der Form von Hacking-Attacken, Ransomware-Angriffen oder Data Breaches. Gleichzeitig wird von den […]

Loe edasi
Mit dem am 1.1.2021 in Kraft getretenen Sanierungs- und Insolvenzfortentwicklungsgesetz (SanInsFoG) hat der deutsche Gesetzgeber die Vorgaben der europäischen Restrukturierungsrichtlinie umgesetzt. Der Beitrag stellt zunächst die Rechtslage vor dem SanInsFoG dar und leuchtet die rechtsvergleichenden sowie ökonomischen Hintergründe des Sanierungs- und Insolvenzrechts aus. Sodann analysiert er Zwecke und Vorgaben der Restrukturierungsrichtlinie und gibt einen Überblick […]

Loe edasi
E-tailing is an important feature of e-commerce in general. This is particularly true for the Dell Corporation (Dell). Literature on Dell generally focuses on its competitive features in direct sales, products and services, overlooking its e-consumer protection. This paper aims to address this gap by reviewing the information available on Dell’s (Australia) website and secondary […]

Loe edasi

Discusses key features of the ruling in Kilpailu- ja kuluttajavirasto v Eltel Group Oy (C-450/19) (ECJ) on whether fines imposed on a company for cartel activity were time-barred. Examines, with reference to the subsequent decision of the Finnish courts, the precedential value of the ECJ decision.

This article provides a comparative analysis of derivative action in Cypriot company law and submits some proposals for statutory reform on the basis of English company law. The derivative action in Cyprus company law is based on common law and is not codified into the text of Cyprus Companies Law-Chapter 113. Regarding the derivative action, […]

Loe edasi
ÕIGUSAJALUGU
RAAMATUD
ÕIGUSE ÜLDKÜSIMUSED/ ÕIGUSTEADUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Die Bindung der Rechtsprechung an Gesetz und Recht (Art. 20 Abs. 3 GG) dient, anders als man auf den ersten Blick meinen würde, und anders als die gleichlautende Bindung der vollziehenden Gewalt, weniger dem Schutz von Freiheit und Eigentum der Prozessbeteiligten als der sachlich-inhaltlichen demokratischen Legitimation gerichtlicher Entscheidungen. Je enger die Steuerung durch Gesetz und […]

Loe edasi

Kirjoitus perustuu Suomalaisen Tiedeakatemian oikeustieteen ryhmän tilaisuudessa ”Oikeustutkimus 2021 – Oikeudenaloja vai temaattisia kokonaisuuksia?” 13.10.2021 pidettyyn esitelmään. Algoritmit ovat maailmanlaajuisesti yhä suuremmassa roolissa niin hallinnollisissa kuin oikeudellisissa tietojärjestelmissä sekä erityisesti verkkovälitteisessä riidanratkaisussa. Mitä tämä ylipäänsä tarkoittaa, mitä ovat algoritmit? Mitä tämä yhteiskunnallinen ilmiö tarkoittaa oikeudelle ja sen tutkimiselle?





Küpsiste info
Rahvusraamatukogu isikuandmete töötlemise kord