2021: 2



ASJAÕIGUS
ARTIKLID
Das Bundesverfassungsgericht hat private Grundeigentümer in zwei Entscheidungen („Fraport“, „Bierdosen-Flashmob“) verpflichtet, ihre Räume und Flächen Dritten für deren Kundgebung zur Verfügung zu stellen. Anders als in seinem über Jahrzehnte entwickelten und insbesondere an schuldrechtliche Normen anknüpfenden dogmatischen Konzept bietet § 903 BGB als sachenrechtliche Norm hier keinen Ansatz für eine mittelbare Drittwirkung. Wohl deshalb hat […]

Loe edasi
Das im Zuge der Energiewende im Jahre 2011 durch Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) und Erlass des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes (NABEG) etablierte Recht des Energieleitungsausbaus hat neben anderen Neuerungen auch besondere enteignungsrechtliche Regelungen mit sich gebracht. Diese wurden in der Vergangenheit bereits im Schrifttum kontrovers diskutiert, werden in den kommenden Jahren mit dem Voranschreiten des Energieleitungsausbaus jedoch auch […]

Loe edasi
EUROOPA LIIDU ÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
In the current paper, we discuss the need for regulation at EU level of Connected and Automated Driving solutions (henceforth CAD) based on multiple considerations, namely (i) the need for uniformity of criteria across European Member States, and (ii) the impact that regulation – or the absence of it – has on the proliferation of […]

Loe edasi
The EU treaties allow the Union legislature to establish specialised courts within the institution of the Court of Justice. This possibility was inserted by the Treaty of Nice, and by 2005, the Union’s first and only specialised court to date was established—the Civil Service Tribunal (‘CST’). The judicial architecture of the Union has undergone transformative changes […]

Loe edasi
Rendón-Marín and CS permit the limitation of Article 20 TFEU rights on the basis of public security considerations. In elaborating a legal framework for this limitation, the Court of Justice draws on the body of law developed for that purpose under Article 21 TFEU rights and Chapter VI of Directive 2004/38/EC. However, the rights enjoyed […]

Loe edasi
The authors believe that the judgment of the German Federal Constitutional Court contains serious breaches of EU law and is manifestly erroneous. The German judges refuse to apply the CJEU’s judgment and arrogate the power to assess the legality of European Central Bank (ECB) decisions and to review the reasoning of the CJEU, which they […]

Loe edasi
Die aktuelle Krise der Rechtsstaatlichkeit gehört zu den großen Herausforderungen der Europäischen Union. Der vertraglich vorgesehene Sicherungsmechanismus des Verfahrens nach Art. 7 EUV erweist sich als unwirksam; auch Vertragsverletzungsverfahren können nur Teilerfolge erzielen. Die Union setzt daher vermehrt auf alternative Ansätze wie eine Rechtsstaatskonditionalität im Haushaltsrecht und ein Rechtsstaatsmonitoring durch Kommission und Rat. Diese werfen […]

Loe edasi
The constitutional courts play a paramount role within the European judicial area and form a specific branch of the judicial network, including the Court of Justice of the European Union (CJEU) and the European Court of Human Rights. Within the European Union (EU) with its specific compound structure, in which national legal orders and Union […]

Loe edasi
Two different dynamics govern the autonomy of the European Union (EU) legal order. On the one hand, autonomy seeks to define what EU law is not, i. e. it is not ordinary international law. Positively, on the other, autonomy seeks to define what EU law is, i. e. a legal order that has the capacity to operate […]

Loe edasi
The EU standards on independence of national regulatory authorities (NRAs) expanded significantly over the past two decades, including the most recent legislative developments relating to competition authorities and regulators in the sectors of audiovisual media and electronic communications. They appear to gradually challenge the principle of administrative sovereignty enabling the Member States to shape their […]

Loe edasi
Am 1.1.2021 sind das neue Handels- und Kooperationsabkommen sowie weitere Zusatzabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich (vorläufig) in Kraft getreten. Zwar wurden mit diesen Abkommen ein sogenannter harter Brexit vermieden und die künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich auf neue Füße gestellt, dennoch sind noch viele Fragen offen. Der Beitrag […]

Loe edasi
It is almost ten years since Ruiz Zambrano decided that Article 20 TFEU precludes national measures which deprive EU citizens of the genuine enjoyment of the substance of their citizenship rights. The CJEU has since then clarified when the substance of rights test applies. This article highlights several inconsistencies and unresolved puzzles in the case […]

Loe edasi
FINANTSÕIGUS
ARTIKLID
Традиционно дифференциации правового регулирования сопутствует появление льгот и преференций, но глубина и детальность их правовой регламентации, а также реализация в отраслях российского права существенно различаются. Произошедшие в последние годы трансформация правовых режимов налоговых льгот и появление новых льгот предполагают научное осмысление этих процессов.Цель исследования – анализ такого явления в национальной правовой системе, как правовой режим […]

Loe edasi
HALDUSÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Mit Beschlüssen des OVG Schleswig vom 3.3.2021 und des OVG Münster vom 4.3.2021 liegen erste obergerichtliche Entscheidungen zur Prüfungsaufsicht bei Online-Prüfungen (sog. „Proctoring“) vor. [—] In beiden Entscheidungen geht es um Fälle, in denen Studierende sich vorgreiflich gegen die Beaufsichtigung von Online-Prüfungen zur Wehr setzen. In der Sache beim OVG Schleswig geht es ausschließlich um […]

Loe edasi
Das aus Art. 33 IV GG abgeleitete besondere Dienst- und Treueverhältnis gilt als hergebrachter Grundsatz des Berufsbeamtentums, dem sowohl Rechte als auch Pflichten entspringen. So sind Beamte etwa zur Gesunderhaltung verpflichtet und müssen dahingehend Einschränkungen ihrer Grundrechte in Kauf nehmen. Andererseits können sie beanspruchen, dass ihr Dienstherr im Rahmen seiner Fürsorgepflicht für ihren bestmöglichen gesundheitlichen […]

Loe edasi
Unlike other EU Member States, existing studies on public procurement challenges in UK local government lack empirical analysis. The Law Commission has identified this as an area for review. Little is known about the frequency and distribution of such challenges within the UK. Consequently, observations made on the number of procurement disputes actually leading to […]

Loe edasi
Today social media represent an essential instrument for exercising a broad range of fundamental rights. The phenomenon of social media exclusion, arising when a user is prevented from using specific social media websites or parts of them, therefore has profound fundamental rights implications. Based on the analysis of recent case law from the US and […]

Loe edasi
This article revolves around the search for statutory recognition of the use of algorithmics (including rule-based systems) to make decisions. Thus, the focus is on whether a powerconferring rule is necessary before an administrative authority may issue a valid automated decision. By claiming that such a power-conferring rule is not only desirable but also a […]

Loe edasi
Die Blockchain-Technologie bietet erhebliche Chancen für Effizienzsteigerungen im Wirtschaftsleben. Ihr Einsatz ist allerdings derzeit noch risikobehaftet, unterliegt Wettbewerbsverzerrungen und ist nicht nachhaltig. Zentral für einen regulatorischen Ansatz ist es, die Blockchain als Infrastruktur-Phänomen zu verstehen. Es kommen dabei bereichsspezifisch verschiedene Regulierungsmodelle in Betracht, von einer Staats-Blockchain bis hin zu einem Erlaubnisvorbehalt mit Staatsaufsicht. Inhaltlich sollte […]

Loe edasi
The nature of reasonableness review in administrative law has long been obscured behind vivid but uninformative descriptions. In recent years, courts and commentators have recognised that reasonableness review involves assessment of the weight and balance of reasons bearing on a decision. Yet by itself this idea is substantially incomplete, for there are many ways in […]

Loe edasi
Der Beitrag zeigt Wege auf, die von den verbreiteten Bildern der Fachaufsicht in der öffentlichen Verwaltung wegführen. Er will dazu beitragen, jenseits kleinteiliger Diskussionen über Definitionen, Abgrenzungen und Instrumente den Blick für größere Zusammenhänge und mit ihnen einhergehende Gestaltungs- und Umsetzungsfragen zu öffnen. Er beschreibt Möglichkeiten des Zusammenbindens moderner und tradierter Steuerungsaspekte zu einer Managementaufgabe […]

Loe edasi
Die behördliche Eigenkontrolle im Hinblick auf den Datenschutz erfolgt durch entsprechend benannte Datenschutzbeauftragte. Für Datenverarbeitungen im Anwendungsbereich von Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und Richtlinie für Justiz und Inneres (JI-RL) sind deren Aufgaben und Rechtsstellung eingehend beschrieben. Die unionsrechtsfreie Sphäre wird demgegenüber eher stiefmütterlich behandelt. Gerade im Geheimschutzrecht ergeben sich einige Besonderheiten, welche bei der Datenschutzberatung und -kontrolle […]

Loe edasi
Sinkende Einwohnerzahlen, immer mehr und komplexere Aufgaben sowie knappe Kassen stellen Kommunen seit Jahren vor Herausforderungen. Damit Kommunen überhaupt in der Lage sind, ihre Aufgaben erfolgreich und wirtschaftlich zu er­füllen, ordnen sie ihre Aufgaben neu zu oder schließen sie sich aufgabenbezogen mit anderen Kommunen zusammen. So lassen sich in vielen Bereichen Synergie­effekte erzielen. Erfüllt eine […]

Loe edasi
With the objective of controlling the spread of the coronavirus, the UK has decided to create and, in early May 2020, was live testing a digital contact tracing app, under the direction of NHS X, a joint unit of NHS England and NHS Improvement. In parallel, NHS X has been building the backend datastore, contracting […]

Loe edasi

Die Corona-Pandemie hat auch für die öffentliche Verwaltung den Trend zur digitalen (Zusammen-)Arbeit an verteilten Standorten beschleunigt und verstärkt. Der Beitrag untersucht analoge und digitale Formen der Raumgestaltung, ihre wechselseitige Adaption sowie Strategien zur Gestaltung und gibt Hinweise für Führungs- und Weiterbildungskonzepte.

The Corona pandemic as never before shows the advantages of Open Science and Open Access (OA), understood as the unrestricted access to research data, software and publications over the internet. It might accelerate the long-predicted “access revolution” in the academic publishing system towards a system in which scientific publications are freely available for readers over […]

Loe edasi
In letzter Zeit häufen sich Berichte darüber, dass Privatpersonen selbst gestaltete Plakate in Werbeschaukästen hängen, um gesellschaftspolitische Kritik an Unternehmen, Parteien oder staatlichen Institutionen zu üben (sog. AdBusting). Dieses Phänomen wird einer rechtlichen Untersuchung unterzogen. Nach einer verfassungsrechtlichen Einordnung wird die Strafbarkeit des AdBustings geprüft. Diese ist je nach Einzelfall zu bewerten und nicht zwangsläufig […]

Loe edasi
Der Ruf nach “KI in der öffentlichen Verwaltung” erschallt immer lauter. Doch während das Postulat “Digital by Default” en vogue ist, bleibt die Anschlussfrage, wie die Haftungsrisiken zwischen Staat und Bürger sachgerecht zu verteilen sind, vielfach offen. In einer Welt lernender, von Flüchtigkeitsfehlern freier Systeme wird die Auf­gabe des Staatshaftungsrechts, für staatlich geschaffenes Unrecht zu […]

Loe edasi
Die Begriffe »Information« und »Daten« sind nicht nur in empirischer Hinsicht grundlegend für die Digitalisierung, sondern sie lassen sich auch für die rechtliche Bewältigung dieses Phänomens nutzbar machen. Dieser Beitrag konturiert »Information« und »Daten« daher als Ordnungsbegriffe eines Rechts der Digitalisierung. Analytisch tragen die Begriffe zum Verständnis bestehender Gesetzgebung bei, normativ bieten sie einen Schlüssel […]

Loe edasi
Legislation enacted in 2014 in England and 2016 in Scotland attempts to boost the rights of children and young people with special and additional support needs in the context of education, particularly with regard to opportunities for their participation in decision-making and local planning, with governments in both nations claiming that the new measures place […]

Loe edasi
In this article, we critically analyse the timeline for notifications of third parties under the NIS Directive and the GDPR in the case of security and privacy incidents from a legal and technical perspective. While a need to mitigate an immediate risk of damage for an individual would call for prompt notification of data subjects, […]

Loe edasi
Deutsche Gerichte sprechen Klägern zunehmend Schadensersatz wegen DS-GVO-Verstößen zu. Beklagte Unternehmen mussten hierbei immaterielle Schäden von bis zu 5.000 Euro ersetzen. Derartige Schadensersatzforderungen bergen erhebliche Risiken für Unternehmen, denn sie betreffen oft eine Vielzahl möglicher Kläger und beruhen auf sehr ähnlichen oder sogar identischen Sachverhalten. Daher lassen sie sich mit überschaubarem Aufwand massenhaft geltend machen. […]

Loe edasi
INIMÕIGUSED
RAAMATUD
ARTIKLID
Comments on legislative measures incorporating the UN Convention on the Rights of the Child 1989 into Scottish law. Discusses the importance of the Convention, the milestones on the road to incorporation, key features of the relevant Scottish legislation, and the lessons for children’s rights campaigners in other jurisdictions. Considers the need for children’s participation in […]

Loe edasi
Considers, with reference to case law, why, if the highest national courts of EU Member States reject a request by litigants for a reference to the ECJ, they may violate the ECHR. Explains how a failure to refer may rebut the ECtHR’s presumption that the EU offers equivalent human rights protections to the ECHR, and […]

Loe edasi
Proportionality remains a vague concept, in part due to the inherent difficulty of balancing two fundamentally important, but potentially conflicting values, particularly when no recognised method exists to definitively determine where the balance should lie. In the current global climate, privacy has increasingly found itself balanced against the necessity of a wide range of intrusive […]

Loe edasi
Discusses the range of online interferences with political debate from foreign or domestic sources, and whether policy responses should be driven by international human rights law (IHRL). Reviews the scope of such manipulation, state accountability for foreign interference, domestic regulatory measures, the corporate responsibility of online platforms, and the range of human rights engaged, including […]

Loe edasi
Considers, with reference to contemporary academic views on employment law, whether a general right not to join a trade union should be included in the right to freedom of association under ECHR art.11. Examines key features of case law on closed shop arrangements, the debate between collectivism and individualism, the role of freedom of choice, […]

Loe edasi
Discusses UK and Irish cases recognising vegetarianism and veganism as valid beliefs, the significance of the 1898 Irish Court of Appeal ruling in Re Cranston, and the approach of the ECtHR. Criticises the ruling in Conisbee v Crossley Farms Ltd (ET) on the position under the Equality Act 2010, suggests that it departs from a […]

Loe edasi
The UN Convention on the Rights of the Child (UNCRC) has now been in place for over thirty years and is widely ratified. However, as the UNCRC is operationalised, a number of practical, conceptual and ethical issues have emerged. For example, questions arise concerning children’s capacity and competence to make autonomous decisions, their involvement in […]

Loe edasi

Mehrere europäische Staaten haben jüngst einen nicht-binären Geschlechtseintrag im Personenstandsrecht eingeführt. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob eine solche Öffnung des Geschlechtersystems auch in anderen Staaten menschenrechtlich geboten ist und ob ein im Ausland begründeter Geschlechtsstatus im Inland anzuerkennen sind.

Fair procedures have long been a topic of great interest for human rights lawyers. Yet, few authors have drawn on research from other disciplines to enrich the discussion. Social psychological procedural justice research has demonstrated in various applications that, besides the final outcome, the manner in which one’s case is handled matters to people as […]

Loe edasi
INTELLEKTUAALNE OMAND
RAAMATUD
ARTIKLID
Considers the ratio in Walter v Lane (HL), a claim to copyright in verbatim reports of public speeches, and the extent to which it remains good law, in light of legislative developments and ECJ case law. Argues that the case did not address the issue of originality, but merely authorship within the meaning of the […]

Loe edasi
The entanglements between social creativity, legal instruments and global policies become particularly clear in emerging technological fields where such relations are being established or improvised. In this paper, an analysis of such entanglements is delivered, focusing on 3D bioprinting. This technique amounts to the use of robotic, computer-controlled devices called bioprinters, with which bioactive structures […]

Loe edasi
There’s a myth that protecting intellectual property (IP) is the preserve of larger firms and is unsuited to smaller and medium-sized enterprises (SMEs). While large companies invest in IP for good reasons – to protect their products and services, discourage competition and create new revenue streams for themselves – IP undoubtedly benefits smaller businesses too. […]

Loe edasi

Zwar war der Gesetzgeber im Jahr 2020 wenig aktiv, die Gerichte haben jedoch eine Vielzahl bedeutender urheberrechtlicher Entscheidungen getroffen. Dieser Bericht widmet sich im Anschluss an Nordemann/Waiblinger (NJW 2020, Seite 737) der einschlägigen Rechtsprechung des EuGH und des BGH im Urheberrecht. Die wichtigsten Entscheidungen der Instanzgerichte werden, wie üblich, demnächst in GRUR-RR dargestellt.

Discusses the applicability of the originality requirement to computer-generated works protected by the Copyright, Designs, and Patents Act 1988 s.9(3). Considers whether such works fall within any of the existing categories protected by the Act, and whether the form of protection granted to them is justifiable. Argues that the provision is contradictory and redundant or […]

Loe edasi
Recent trends in artificial intelligence (AI) development have led to a proliferation of studies on the ability of AI systems generate artistic works. Debate continues about the general benefit of society from artistic and scientific works made by AI systems. Questions have been raised about infringement of copyright by AI. The present article examines the […]

Loe edasi
Der Rechtsgüterschutz gegenüber Online-Plattformen, die Inhalte Dritter organisieren, steht vor einem Paradigmenwechsel. Bisher wird es vor allem den Betroffenen überlassen, auf Beseitigung der sie in ihren Rechten verletzenden Inhalte hinzuwirken. In jüngster Zeit ist aber ein »Rechtsgüterschutz by Design« auf dem Vormarsch. Online-Plattformen werden Sorgfaltspflichten unterworfen, die sie dazu anhalten sollen, einer Verletzung von Rechtsgütern […]

Loe edasi
With the rapid development of streaming media technology, more and more people have begun to watch films on streaming websites. However, it has been noted that some of them are streaming unauthorized content, which has posed a major challenge to the entertainment sector’s traditional business model. Against this background, legal issues arising from the streaming […]

Loe edasi
Recht bedient sich Ausschließlichkeit, um technischen Fortschritt zu fördern. Nutzungsexklusivität und Teilhabe gelten jedoch als konträr. Ausschließlichkeitsrechte sind daher in der COVID-19-Pandemie mit der besonderen Sorge behaftet, den Zugang zu wesentlichen Innovationen zu behindern. Der vorliegende Beitrag befasst sich mit pandemierelevanten Zugangslösungen und alternativen Innovationsmechanismen. Er zeigt erheblichen Forschungsbedarf auch für die Zeit nach der […]

Loe edasi
Smartphones have revolutionized interaction between consumers and brands. App icons now play a pivotal role and serve to distinguish often and quickly between large numbers of rival apps. They are the new trademarks, andrequire a similar treatment. The following guidelines allow companies ranging from startup to multinationals to optimize app design and protection – a […]

Loe edasi
Considers the historical and continuing relevance of AG Spalding & Bros v AW Gamage Ltd (Taxation) (HL) in establishing property in goodwill rather than reputation as the legal basis of passing off, culminating in its application in Starbucks (HK) Ltd v British Sky Broadcasting Group Plc (SC) on whether a claim by the owner of […]

Loe edasi
В статье исследуется статус автора созданных в результате деятельности искусственного интеллекта произведений. Поскольку длительность правовой охраны зависит от продолжительности жизни автора, в совокупности с нормами ст. 1257 ГК РФ допустим вывод о том, что произведение как объект авторского права может быть создано только человеком. Тем не менее наличие фигуры вторичного правообладателя позволяет говорить о возможности […]

Loe edasi
KARISTUSÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Der Beitrag setzt an der Frage an, inwieweit die Richtlinie über die Europäische Ermittlungsanordnung bzw. ihre deutsche Umsetzungsgesetzgebung in der Sache tatsächlich dem Grundsatz gegenseitiger Anerkennung folgt. Insoweit ergibt sich, dass die Richtlinie in ihrer endgültigen Form des Jahres 2014 bzw. die Umsetzungsgesetzgebung eher einem Instrument der herkömmlichen Rechtshilfe ähnelt. Dies dürfte nicht zuletzt auf […]

Loe edasi
Aus der zwischenstaatlichen Dimension der internationalen Rechtshilfe in Strafsachen ergeben sich nach traditionellem Verständnis erhebliche Beschränkungen des gerichtlichen Rechtsschutzes, aber auch in den neuen unionsrechtlichen Kooperationsinstrumenten (Europäischer Haftbefehl) lassen sich entsprechende Tendenzen ausmachen. Hinzu kommt, dass der gerichtliche Rechtsschutz im Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen (IRG) nur lückenhaft geregelt ist. Der folgende Beitrag […]

Loe edasi

Seit dem 18.3.2021 gilt ein verschärftes Geldwäsche-Strafrecht mit weitreichenden Folgen. Die Umsetzung einer EU-Richtlinie hat der Gesetzgeber zum Anlass genommen, den Straftatbestand des § 261 StGB fundamental umzugestalten und seinen Anwendungsbereich massiv auszuweiten. Warum einem fortan selbst das Annehmen einer Tafel Schokolade zum Verhängnis werden kann, wird in diesem Beitrag aufgezeigt.

Mit dem »Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität« soll der Tatbestand der Billigung von Straftaten (§ 140 Nr. 2 StGB) erweitert werden und das Billigen auch (noch) nicht begangener Katalogtaten erfassen. Diese Ausweitung des Bezugsobjekts der Billigungsäußerung gibt dem Tatbestand nicht nur ein neues Gepräge, sondern fügt auch ein Element erheblicher Unbestimmtheit hinzu. […]

Loe edasi
In den Datenbeständen von Polizei und Nachrichtendiensten soll nach Terroristen geschürft werden wie in Bergwerken nach Gold. Dies legt der Begriff „Data Mining“ nahe, den das BVerfG in seinem Beschluss vom 10.11.2020 zum Antiterrordateigesetz (ATDG) verwendet. Das Gericht beschreibt damit die komplexe Auswertung von großen Datenbeständen, um neue Erkenntnisse für Strafverfolgung, Gefahrenabwehr und nachrichtendienstliche Zwecke […]

Loe edasi
When should the criminal law intervene to deter and punish the promulgation of falsehoods that are intended to influence political – electoral or referendum ‐ campaigns? I will scrutinise the protection that UK criminal law provides for the interests of candidates, referendum campaigners and voters, from the (potential) effects of damaging falsehoods. I suggest that […]

Loe edasi
Suomessa rikosoikeudellisen seuraamusjärjestelmän kehittämistä on ohjannut tavoite pitää rikollisuudesta ja rikosoikeuskontrollista aiheutuvat haitat maltillisina, ja tämän tavoitteen toteuttamiseksi on otettu käytöön yhdyskuntaseuraamuksia. Valvontarangaistus täytäntöönpannaan vankilan sijasta tuomitun asunnossa, ja sen täytäntöönpanoon voidaan liittää valvonnan lisäksi erinäisiä yhteiskuntaan sopeuttavia ja kuntouttavia elementtejä. Aikaisemmissa rangaistuskäsityksiä koskeneissa tutkimuksissa yleisön on havaittu suhtautuvan pääosin myönteisesti vankilalle vaihtoehtoisiin rangaistuksiin. Tämän […]

Loe edasi
Reintegration of prisoners into community life is more than one of the desired outcomes of detention; it is a right. A long-standing tradition of international standards has been developed over time to regulate individualised reintegration plans, based on learning and working activities, relations with the outside world and assistance post-release. The European Prison Rules – […]

Loe edasi
Immer wieder befassen sich Strafgerichte mit Sachverhalten, in denen Menschen Dinge an sich genommen haben, die der Eigentümer weggeworfen hatte. Im Jahr 2020 beschäftigte ein solcher Fall selbst das Bundesverfassungsgericht. Mit dem Grundsatz, dass der Einsatz des Strafrechts nur Ultima Ratio sein dürfe, scheint dies kaum vereinbar. Der Beitrag diskutiert deshalb verschiedene Möglichkeiten, die strafrechtlichen […]

Loe edasi
The investigation of deaths occurring in unnatural, surprising and unclear circumstances is an important area. Death investigation matters for myriad reasons, including: (legal) accountability for risky practices, individuals and institutions; public health and safety; systemic institutional concerns and unaddressed risks; medical care quality; to address community concerns; and for bereaved individuals’ understanding. [—] To support the […]

Loe edasi
Discusses, from the perspective of the LGBTQ community, the evolution of the UK’s age of consent laws, and how they have been used to communicate social norms. Reflects on the situation prior to the equalisation of the age of consent for gay and heterosexual persons in 2000, how the age of consent for girls was […]

Loe edasi
В статье исследуется находящийся в стадии развития и обновления институт уголовного права «освобождение от уголовной ответственности». Особое место уделяется основанию освобождения от уголовной ответственности. Ни уголовный закон, ни постановления Пленума Верховного Суда Российской Федерации, регламентирующие основания и порядок освобождения от уголовной ответственности, не содержат определения этого понятия. В уголовно-правовой доктрине основание уголовной ответственности также остается […]

Loe edasi
KESKKONNAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID

Der Beitrag beleuchtet das Genehmigungsverfahren für WKA (II.), wobei vorgeschaltete, im Wesentlichen informelle immissionsschutzrechtliche Vorprüfungen ( II. 2.) und Vorgaben der Genehmigungsbehörde näher betrachtet werden (II. 3.). Hieraus ergeben sich dann Schlussfolgerungen über den Stellenwert und die Rechtswirkungen einer förmlichen Öffentlichkeitsbeteiligung in Genehmigungsverfahren für WKA (III.).

MEDITSIINIÕIGUS
ARTIKLID
In such “exceptional cases”, to use the words of the Directive, Member States may seek to remedy the situation on public-health grounds, in accordance with Article 52 and Article 62 TFEU. The outbreak of Covid-19 is indeed exceptional. Thus, the Court pointed out, the health-insurance system of the Member State of affiliation is not faced […]

Loe edasi
It has been recently adopted under Polish law that the determinant of death is both the brain death criterion, tantamount to the permanent and irreversible cessation of its function, and the equally valid circulatory criterion. This means that the determination of brain death is not indispensable to pronounce a person dead, because the irreversible cessation […]

Loe edasi
The article deals with the recent decisions of the European Court of Human Rights in the cases of two Swedish midwives who claimed a right to conscientious objection to abortion under Article 9 of the European Convention on Human Rights (ECHR). After giving an overview of the relevant previous case-law of the Court, I argue […]

Loe edasi
The human right to health requires that everyone should have equal opportunities to enjoy the highest attainable standard of health. In practice, this is hard to achieve, as health is shaped by social determinants. This article explores the impact personalized medicine and use of big data may have on health disparities. New health technologies offer […]

Loe edasi
Geneettisiä tutkimuksia tehdään enenevässä määrin sekä kliinisessä lääketieteessä että lääketieteellisissä tutkimuksissa. Kiinnostus alaa kohtaan on suurta ja visiona on, että tulevaisuudessa terveyden edistäminen ja sairauksien hoito suunniteltaisiin yksilöllisesti perimästä eli genomista saatavan tiedon perusteella. Erityislainsäädännön ollessa vasta valmisteilla geneettisiin tutkimuksiin sovelletaan toistaiseksi terveydenhuollon hoitotoimenpiteitä ja lääketieteellistä tutkimusta koskevaa sääntelyä. Tässä kirjoituksessa tarkastellaan genomitiedon selvittämiseen liittyvää […]

Loe edasi
Reflects on the high levels of digitalisation and artificial intelligence in Denmark’s public health sector, and the need to ensure health care accessibility is maintained for everyone as part of their right to health. Discusses how digital health initiatives interact with information accessibility, explains the need to ensure health care algorithms do not promote bias […]

Loe edasi
The paper addresses the issues of admissibility of human embryo research and the legal protection to be recognized, in light of the growing importance that scientific research has been gaining in the clinical and biomedical fields of embryonic stem cells for therapeutic purposes. As for human embryo experimentation, particularly on cryopreserved supernumerary embryos, European legislation […]

Loe edasi
This paper focuses on the COVID-19 vaccines authorised for use in the European Union, and explores the mechanisms in place to control vaccine safety and to compensate injured patients, mainly in the context of European law. Based on these considerations, the paper concludes that the refusal by some potential vaccinees to take the vaccine based […]

Loe edasi
Examines, with reference to elective egg freezing, how a “right to health” focus could enhance the development of reproductive rights in the area. Suggests why such egg freezing should be seen as a preventive health optimisation strategy, how the right to health could apply to the practice, and the need for gender-specific legislation to capture […]

Loe edasi
MENETLUSÕIGUS
ARTIKLID
We examine whether the perceived ethnoreligious origin of defendant’s name matters for criminal justice outcomes. Drawing on data on adjudication of drug offenses in Belgium, we find that defendants with a perceived Islamic name face on average three to five percentage points greater prospects of conviction than defendants with a Belgian name. The name effect […]

Loe edasi
Nach verbreiteter Auffassung dient der Zivilprozess der Rechtsfindung auf der Grundlage der Wahrheit. Der Beitrag zeigt auf, dass diese Ansicht zur gesetzlichen Regelung vielfach im Widerspruch steht. Sie kann daher dazu benutzt werden, den kontradiktorischen Prozess unter Berufung auf das hohe Gut der »Wahrheit« in ein investigatives Prozedere zu transformieren. Richtig ist indessen, dass der […]

Loe edasi
Investigativer Journalismus leistet zur Kontrolle von Wirtschaft und Politik einen erheblichen Beitrag. In dieser journalistischen „Königsdisziplin“ wird regelmäßig auf Informanten zurückgegriffen, deren Identität geheim bleiben soll. Für die zivilprozessuale Praxis folgt aus dieser Ausgangslage ein Dilemma: Die Medien trifft vor Gericht eine umfangreiche Darlegungslast für die Richtigkeit ihrer Berichterstattung, der sie nicht vollumfänglich genügen können, […]

Loe edasi
Das Rechtsmittelrecht der VwGO ist geprägt von hohen Anforderungen an den Zugang zur Rechtsmittelinstanz. Sowohl die Berufung als auch die Revision bedürfen einer zulassenden Entscheidung durch das Ausgangsgericht oder das Rechtsmittelgericht. Während die Definition der Zulassungsgründe im Ausgangspunkt Sache des Gesetzgebers ist, unterliegt ihre Anwendung durch die Gerichte verfassungsrechtlichen Grenzen. Besondere praktische Bedeutung kommt diesen […]

Loe edasi
Digital traces that people leave behind in our digitalized society can be useful evidence in criminal courts. The central question of this article (how is the use of data as evidence in Dutch criminal courts regulated and, considering how these courts deal with such data as evidence in practice, what is needed?) is answered by […]

Loe edasi
Infolge einer dauerhaft restriktiven Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte stellt die Frage nach der Berücksichtigung vulnerabler Gruppen im Umweltrecht lediglich eine Randerscheinung im Kanon der juristischen Diskussion dar. Dessen ungeachtet birgt die Thematik in verfassungsrechtlicher Hinsicht jedoch eine gewisse Sprengkraft, welche von den Gerichten nachhaltig vernachlässigt wird. Den Standpunkt der verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung aus historischer Sicht zu beleuchten […]

Loe edasi
Yhteiskunnan digitalisaatio on yhyttämässä myös juristiprofession. Viime aikojen oikeudellinen ja yhteiskunnallinen keskustelu julkishallinnon päätösautomaatiosta osoittaa, että tekoälysovellusten ja laajemmin automaation hyödyntämisestä on tullut keskeisiä oikeuspoliittisia ja hallinto-oikeudellisia kysymyksiä. Tässä artikkelissa tarkastellaan oikeudellista digitalisaatiota juristityön arkipäivän kautta. Esitettävänä on, että digitaalisten työvälineiden hyödyntäminenpäivittäisissä työtehtävissä ohjaa yhä vahvemmin käsityksiämme juristin toimenkuvasta, ammattitaidosta sekä ammatti-identiteetistä eli viime sijassa […]

Loe edasi
Es findet § 139 ZPO seine Grenze erst in der Pflicht des Gerichts zur Unparteilichkeit und Gewähr prozessualer Waffengleichheit, sowie allgemein im Beibringungs- und Dispositionsgrundsatz. Mit Blick auf die richterliche Unabhängigkeit – und folglich auch auf das Hinweisgebot nach § 139 ZPO – sind Äußerungen zur Rechtslage sowie die bloße Erstellung von Urteilsentwürfen grundsätzlich nicht […]

Loe edasi
Mit der freien Beweiswürdigung sollten die Juristen sich von allen alten Bindungen der Vergangenheit lösen: Standards, Beweismaß, Beweislast und eine zu enge Fassung der Verhandlungsmaxime. Das Endergebnis liegt noch nicht vor. Andere Faktoren – ua die Technologie – werden es künftig entscheidend beeinflussen. Jedoch sollte man dabei aufpassen, dass diese Faktoren – insbesondere die künstliche […]

Loe edasi
Die Frage der Schaffung von Gemeinschaftsregeln und -grundsätzen für den Zivilprozess stellt heute eine der wichtigsten Herausforderungen für europäische Juristen dar. Bei dieser schwierigen Operation werden sie bestärkt durch die jüngste Zusammenarbeit zwischen ELI (European Law Institute) und UNIDROIT, die ausdrücklich darauf abzielt, neue Europäische Zivilprozessregeln zu erarbeiten. Wenn der Hauptzweck der Entwicklung einer einheitlichen […]

Loe edasi
Tässä artikkelissa käsitellään tuomioistuimen lainkäyttöratkaisua ennakkoratkaisun pyytämisestä. Kirjoituksessa hahmotellaan aiheen periaatteellista ja käytännön merkitystä pyrkien huomiomaan kotimaisen oikeusjärjestelmän erityispiirteet. Tarkastelu keskittyy nimenomaan pyynnön esittämiseen; sen ulkopuolelle jäävät siten erityisesti EU-tuomioistuimen ennakkoratkaisun vaikutukset ja menettely ratkaisun antamisen jälkeen. Kirjoituksen viidestä osasta ensimmäisessä esitellään menettelyn lähtökohtia. Toiseksi tarkastellaan EU-tuomioistuimen toimivaltaa antaa ennakkoratkaisu ja pyynnön esittävää tuomioistuinta. Kolmanneksi […]

Loe edasi
Ziel des Beitrags ist es zu untersuchen, inwieweit § 68 ZPO nur deklaratorisch ausspricht, was kraft materiellen Rechts ohnehin gelten würde – und daher dort gilt, wo § 68 ZPO nicht anwendbar ist, also etwa in Schiedsverfahren. Damit wäre einer effektiven, da ohne freiwillige Beteiligung eines Dritten auskommenden, Streitverkündung im Schiedsverfahren mit anschließender Bindungswirkung der […]

Loe edasi
Mit der Corona-Pandemie wurde Home-Office auch für die Anwaltschaft zur Bürgerpflicht und heute nutzen praktisch alle Kanzleien verstärkt elektronische Akten, Conferencing Dienste oder das besondere elektronische Anwaltspostfach, um zu Hause oder unterwegs zu arbeiten. Diese (R)evolution anwaltlicher Tätigkeit erfolgte zunächst getrieben durch praktische Notwendigkeiten und häufig ohne vertiefte Auseinandersetzung mit daten- und berufsrechtlichen Anforderungen. Anwaltliche […]

Loe edasi
Die kostenrechtliche Sonderregelung in § 96 ZPO, die im Einzelfall die Aussonderung der Kosten erfolgloser Angriffs- und Verteidigungsmittel ermöglichen kann, bleibt in der zivilgerichtlichen Praxis häufig unbeachtet. Der Beitrag untersucht den direkten Anwendungsbereich der Norm, erläutert die für die Ermessensausübung des Gerichts maßgeblichen Umstände und veranschaulicht das Ergebnis in einem Beispielsfall. Anschließend erläutert der Autor […]

Loe edasi
Предметом настоящего исследования являются процессуальные вопросы признания и приведения иностранных судебных решений в российском арбитражном процессе (гл. 31 АПК РФ). Авторы акцентируют внимание на общем значении данной процедуры, которое состоит в обеспечении реальной, а не формально декларируемой доступности правосудия. Кроме того, распространение свойств национальных судебных решений на иностранные судебные акты имеет экономический эффект, так как […]

Loe edasi
MEREÕIGUS
ARTIKLID
The connection between forced labour and human trafficking and fisheries, particularly illegal, unregulated and unreported fishing, is vile and highly profitable, and may be found in most parts of the world. A fishing vessel can be a place of abuse more extreme than any other onshore. At sea, it is out of sight for long […]

Loe edasi
The interrelated notions of adjacency and creeping coastal State jurisdiction have been a key driver in the historical development of the international law of the sea. Although the United Nations Convention on the Law of the Sea (LOSC) managed to bring an end to unilateral coastal State claims to new and broader maritime zones, creeping […]

Loe edasi
PEREKONNAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Am 1.4.2021 ist das Gesetz zur Verbesserung der Hilfen für Familien bei Adoption (Adoptionshilfe-Gesetz) in Kraft getreten (BGBl. 2021 I 226). Es setzt eine Vereinbarung des Koalitionsvertrags um und stützt sich auf Erkenntnisse des Expertise- und Forschungszentrums Adoption (EFZA). Sein vorrangiges Ziel ist es, „das Gelingen von Adoptionen zu fördern und damit das Wohl der […]

Loe edasi
Multikulturalität sieht der politische Diskurs nicht selten als Herausforderung für die Gesellschaft, auf die – auch mittels Recht – in verschiedener Weise reagiert werden kann. Der Beitrag fragt nach der Rolle des Familienrechts und kommt zu dem Ergebnis, dass dessen gegenwärtige Entwicklung weder eindeutig Teil einer Strategie des Anpassungsdrucks noch Teil einer Strategie der Toleranz […]

Loe edasi
In apparently the first reported instance of a paternity test being ‘fooled’ by a ‘human chimera’, a man ‘failed’ a paternity test because the genetic material in his saliva was shown to be different from that in his sperm. Such a chimera has extra genes, here absorbed from a twin lost in early pregnancy. The […]

Loe edasi
Despite the widespread ratification of the United Nations Convention on the Rights of the Child, children continue to struggle to have their participation rights recognised and supported. This is evident within family law, where despite sometimes progressive and strong legislation, children’s views are often not heard, nor given due weight, when parent-child contact is contested […]

Loe edasi
Reflects on global developments over the past 20 years regarding same-sex couples’ freedom to marry, the different routes by which this has been achieved, and the wider social benefits. Discusses the range of states permitting same-sex marriage (SSM), the key trends in such states, the increasing support for such marriages, and relevant anti-discrimination provisions. Includes […]

Loe edasi
PÄRIMISÕIGUS
ARTIKLID
Kaum ein Thema ist so streitanfällig wie die Verteilung ererbten Vermögens. Häufig handelt es sich um juristisch anspruchsvolle und zugleich hochemotionale Konflikte »mit Ansage«, bei denen den Erblasser bereits zu Lebzeiten die Vorahnung plagt, dass sie nach seinem Ableben auftreten werden, so sehr er auch um klare und eindeutige Anordnungen im Testament bemüht sein mag. […]

Loe edasi

Der Artikel vermittelt allgemeine Informationen über das russische Erbrecht und seine jüngste Reform. Der Autor legt die sowjetischen Wurzeln der gegenwärtigen Regelungen offen und zeigt, wie sich das russische Erbrecht angesichts aktueller gesellschaftlicher Realitäten verändert.

RAHVUSVAHELINE ERAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Überall in Europa drängt Nachhaltigkeit mit Macht ins Privatrecht. Die Integration gelingt aber nur, wenn der Nachhaltigkeitsinput mithilfe vorhandener Institute und Strukturen privatrechtsintern verarbeitet werden kann. Der Beitrag skizziert anhand von zwei Beispielen – der Mängelgewährleistung und den Rechten betroffener third parties -, wo im deutschen und englischen Recht nachhaltigkeitssensible Rekonstruktionen möglich sind und wo […]

Loe edasi
RAHVUSVAHELINE ÕIGUS
RAAMATUD

Täisteksti saab lugeda siit.

ARTIKLID
In light of increased pressure on multilateral institutions, this article assesses the contribution of international organizations (IOs) to shaping international law. For that purpose, it analyses the recent work of the International Law Commission (ILC) regarding the role of IOs and its reception by States. The article argues that States do not perceive IOs as […]

Loe edasi
Finally, there are approved vaccines against COVID-19, but they will be certainly scarce at first. As a result, vaccine nationalism is rampant. However, for considerations of self-interest, solidarity as well as of international law, national governments should also cater for the health of other countries’ populations. This article presents the main legal instruments of vaccine […]

Loe edasi
This article contends that separation of powers offers a mitigating force in answering questions about the limits of the authority of the UN’s primary organs and provides a tool through which one can identify where the rule of law is under threat. Whether or not one agrees that separation of powers as such has legal […]

Loe edasi
The current, prevailing narrative on the WIPO-WTO relationship refers to “forum-shifting”. The idea is that developed countries moved from WIPO to WTO in order to obtain stronger IP protection at the international level by joining trade talks with IP negotiations. As a result, WTO would have become the main international forum for trade-related IP issues. […]

Loe edasi
This article examines the creative aspects of a range of international commercial law instruments which have in common that they seek to bypass traditional doctrine in order to increase commercial efficiency and ease of transacting. In short, the purpose of the harmonising measure is functional in that it seeks to overcome a serious obstacle to […]

Loe edasi
Capital controls—measures taken to regulate the outflow or inflow of capital—are employed by governments to maintain financial stability and prevent or mitigate the effects of economic crises. For many decades capital controls were out of favour among economists and policymakers. Of late, however, they have become acceptable, if somewhat controversial, tools of financial policy, with […]

Loe edasi
er US-amerikanische Einsatz bewaffneter Drohnen im Jemen kostete und kostet zahlreiche Menschen das Leben, darunter immer wieder auch Zivilistinnen und Zivilisten. Zum Streitfall vor deutschen Gerichten werden diese völkerrechtlich umstrittenen gezielten Tötungen und die damit verbundenen „Kollateralschäden“ dadurch, dass die Drohnenangriffe unter Einbeziehung der in Rheinland-Pfalz belegenen Air Base in Ramstein erfolgen. Diese wird von […]

Loe edasi
n Resolution 2532 (2020), the UN Security Council characterised the COVID-19 pandemic as an endangerment to international peace and security and, for the first time, demanded a general ceasefire and humanitarian pause in armed conflicts across the globe. This article analyses the resolution and its broader implications. In particular, it examines the significance of the […]

Loe edasi

Die stetig wachsende Zahl nationaler Wirtschaftssanktionen gegen diverse ausländische Akteure hält Unternehmen weltweit in Atem. Der Streit um ihre Völkerrechtmäßigkeit ist so alt wie das Politikinstrument selbst. Ihm wird völkerrechtswidrige Extraterritorialität, Intervention sowie Menschenrechts- und WTO-Widrigkeit vorgeworfen. Einige dieser Zuschreibungen sind bloße außenpolitische Rhetorik, andere zeigen in der Tat die völkerrechtlichen Sollbruchstellen unilateraler Sanktionen auf.

In the context of international investment disputes, this paper investigates how arbitrator team characteristics affect team performance in solving disputes between a host country and a foreign investor. Our data include 277 judgments issued by arbitrator teams at the International Centre for Settlement of Investment Disputes at the World Bank from 1972 to 2018. The […]

Loe edasi
В статье приводится международно-правовая база и анализируется практики использования института amicus curiae двумя универсальными судебными органами мирного разрешения международных споров – Международным Судом ООН и Международным трибуналом по морскому праву. Констатируется, что в этих судах институт amicus curiae не так широко востребован, как в других судебных и квазисудебных международных органах, таких как региональные суды по […]

Loe edasi
RIIGIÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Much of the day-to-day work of implementing constitutional law falls to the executive actors. Ministers, policy advisers, public servants, government agencies, government lawyers, and legislative draftspersons develop public policy and legislation within the shadow of the constitution. The first contribution of this article is to advance a normative model to guide the work of these […]

Loe edasi
Der Deutsche Bundestag hat am 25.3.2021 mit Wirkung zum 1.1.2022 das „Gesetz zur Einführung eines Lobbyregisters für die Interessenvertretung gegenüber dem Deutschen Bundestag und gegenüber der Bundesregierung“ (Lobbyregistergesetz) beschlossen, das der Bundesrat einen Tag später gebilligt hat. Damit findet eine mehrjährige Diskussion ihr (vorläufiges) Ende. Der folgende Beitrag beleuchtet die verfassungsrechtlichen Grenzen und versucht eine […]

Loe edasi
Der Sächsische Landtag hat im Februar 2021 mit Wirkung zum 1. Januar 2021 eine Reform des Abgeordnetengesetzes beschlossen. Sie passt das sächsische Recht – zum Teil nach dem Vorbild des Bundesrechts – an veränderte Gegebenheiten an und reagiert auch auf die Herausforderungen, denen sich Abgeordnete und andere öffentliche Amtsträger verstärkt gegenübersehen. Einige der Neuregelungen empfehlen […]

Loe edasi
Der Staat bekämpft die Corona-Pandemie. Zahllose Rechtsakte erlauben Grundrechtseingriffe, die in dieser Dimension vor der Pandemie kaum vorstellbar waren. Auffällig ist dabei: Die wirklich harten Eingriffe stützen sich auf Rechtsverordnungen. Soweit es um Grundrechtsfragen geht, halten sich der Bundestag und die Landesparlamente auffällig zurück. Über die politischen Gründe lässt sich spekulieren. Allerdings ist das nicht […]

Loe edasi
Die Überprüfung von Normen des Unionsrechts am Maßstab der Grundrechte des Grundgesetzes zählt seit langem zu den grundlegendsten und am eingehendsten untersuchten Problemen des deutschen Verfassungsrechts. Im Gegensatz hierzu haben die verfassungsrechtlichen Grenzen unionsrechtlich induzierter Ungleichbehandlungen durch Normen des nationalen Rechts in Rechtsprechung und Literatur bis heute kaum Beachtung gefunden. Der vorliegende Beitrag möchte dies […]

Loe edasi
This paper investigates the influence of women in politics on decision-making using public educational expenditures as the outcome of interest. The results suggest that an increase in the share of female legislators by one percentage point increases the ratio of educational expenditures to GDP by 0.038 percentage points. I then consider some different contexts, under […]

Loe edasi
The COVID-19 pandemic has spread to more than 200 countries and territories, despite governments’ efforts to ‘flatten the curve’. The measures to respond to the COVID-19 outbreak have been perceived as retrogressive for children and young people’s rights to participation. A common denominator across countries and regions is the reduced spaces for children and young […]

Loe edasi
Die Corona-Krise dominiert weiterhin nicht nur unser tägliches Leben, sondern auch die juristische Debatte. Zumeist stehen dabei die massiven Grundrechtseingriffe und deren Verhältnismäßigkeit im Vordergrund. Dieser Beitrag setzt anders an und fragt, inwiefern die Bekämpfung der Pandemie nicht nur Wirtschaft, Kultur und das gesellschaftliche Leben, sondern auch Rechtsstaat, Föderalismus und Demokratie in Mitleidenschaft gezogen hat. […]

Loe edasi
Ansprüche lassen sich aus dem IfSG weder in direkter noch in analoger Anwen­dung herleiten. Die Systematik des IfSG steht einer Analogie eindeutig entgegen. Dieses erhebt keinen Anspruch darauf, Entschädigungsansprüche umfassend zu regeln. Es weist damit keine planwidrige Regelungslücke auf. Das IfSG mag in­soweit aus Sicht der Betroffenen, die bei Bekämpfungsmaßnahmen keinen Ent­schädigungsanspruch erhalten, rechtspolitisch verbesserungsbedürftig […]

Loe edasi
Während eines türkischen Staatsbesuchs entdeckt die Polizei in einem Fenster Plakate der kurdischen YPG-Miliz. Um den Staatsgast nicht zu verärgern und aus Sorge, pro-türkische Anhänger könnten sich zu Gewalt hinreißen lassen, verschaffen sich die Beamten Zutritt zu den Büroräumen und entfernen die Plakate. Was bereits genug Stoff für eine Polizeirechtsklausur bieten würde, erhält seine besondere […]

Loe edasi
Untersuchungsausschüsse sind keine Gerichte, auch wenn ihr Verfahren justizförmig ausgestaltet ist. Letzteres führt dazu, dass sie Rechte haben, die sonst nur Gerichten zustehen. Trotzdem erfüllen beide unterschiedliche Funktionen: Während es vor den Gerichten um rechtliche Verantwortung geht, steht bei parlamentarischen Untersuchungsausschüssen die Frage nach der politischen Verantwortung im Mittelpunkt. zur Fussnote 1 Insoweit ist von […]

Loe edasi
The COVID-19 pandemic has posed an unprecedented challenge, with governments resorting to different legal strategies to respond to the health emergency. This article offers a cross-cuting comparative analysis of measures taken during the first six months of the pandemic (the “first wave”) in four European jurisdictions with significantly different constitutional settlements – namely France, Germany, […]

Loe edasi
This article argues that parliamentary sovereignty’s assimilation of constituent power—the ultimate power in a legal order to create and posit a constitution—has stultified the development of British constitutional law. The result is a deeply ideological, as distinct from oft-heralded pragmatic, constitutional structure that is incapable of confronting the systemic challenges the United Kingdom currently faces. […]

Loe edasi

Die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie stellt die ganze Rechtsordnung vor große Herausvorderungen. Insbesondere die staatlich veranlassten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie führen zu erheblichen Grundrechtseingriffen, dienen aber zugleich auch der Umsetzung grundrechtlich determinierter Schutzpflichten. Diese grundrechtliche Spannungslage unterliegt einer dynamischen Entwicklung und ist anhand komplexer Abwägungen stetig neu evaluieren und ggf. neu auszutarieren.

Die jüngst beschlossene Reform des Wahlrechts zum Deutschen Bundestag sieht unter anderem vor, die Zahl der Wahlkreise von 299 auf 280 zu reduzieren. Diese Änderung tritt aber – anders als die übrigen Teile der Reform – zun 1.1.2024 und damit erst nach der nächsten Wahl in Kraft. Gründe für das spätere Inkrafttreten sind wohl vor […]

Loe edasi
Tämän artikkelin tarkoituksena on tutkia saamelaisten perustuslaillista asemaa ja siihen liittyvän saamelaiskulttuurin heikentämiskiellon normatiivista perustaa sekä toimeenpanon haasteita Suomessa. Artikkelin tarkoituksena on osoittaa, että vaikka heikentämiskielto juontuu saamelaisten perus- ja ihmisoikeuksista, keskeiset viranomaiset kuten kaivos- ja ympäristölupaviranomainen sekä Metsähallitus eivät koe oikeudelliseksi velvoitteekseen suorittaa kattavaa kumulatiivisten vaikutusten arviointia. Tämä johtaa siihen, ettei saamelaiskulttuurin harjoittamisen ja […]

Loe edasi
Staatliche Informationen sind von besonderer Qualität. Sie sind für die Öffentlichkeit oft sehr relevant, bilden sie doch eine wichtige Grundlage für die Kontrolle staatlicher Handlungen. Die demokratiestiftende Funktion der massenmedialen Öffentlichkeit beruht auf der Prämisse, dass Medien Zugang zu staatlichen Informationen erhalten, auch zu Entscheidungen der Judikativen. Dies gilt in besonderer Weise für Entscheidungen des […]

Loe edasi
Der Deutsche Bundestag veranstaltet lineares und nicht-lineares Parlamentsfernsehen. Dieses unterliegt wie jeder Rundfunk materiellen und formellen rechtlichen Grenzen, die differenziert zu bestimmen sind. Vor diesem Hintergrund ist das Parlamentsfernsehen grundsätzlich zulässig, insbesondere steht ihm das Dogma der „Staatsferne“ nicht vollumfänglich entgegen. Gleichwohl bestehen gewisse Grenzen, die von der derzeitigen Praxis nur zum Teil eingehalten werden. […]

Loe edasi
Das Recht, sich zur gemeinsamen politischen Meinungskundgabe zu versammeln, genießt sowohl in Art. 8 GG als auch in Art. 11 EMRK besonderen Schutz, ist es doch für eine funktionierende Demokratie von grundlegender Bedeutung. Doch wie weit reicht das Grundrecht in räumlicher Hinsicht? Darf man sich zur politischen Meinungskundgabe überall versammeln, auch auf fremdem Privatgrund? Ein […]

Loe edasi

Kultur ist Medium und schafft Möglichkeiten politischer Kommunikation. Sie hat für den freiheitlich-demokratischen Verfassungsstaat daher dieselbe Systemrelevanz wie eine zukunftsfähige Wirtschaft und ein funktionierendes Institutionengefüge. Der Beitrag will diese Systemrelevanz kulturverfassungsrechtlich ausleuchten.

Im Jahr 2001 hat der Bundesgesetzgeber den Meineid vor Untersuchungsausschüssen des Bundestages und der Landtage straflos gestellt. Dies ist ein gewichtiger Eingriff des Bundes in die Gesetzgebungskompetenzen und Parlamentsautonomie der Länder. Auch für Untersuchungsausschüsse des Bundestages bestehen Zweifel, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, die Möglichkeit abzuschaffen, Zeugen zu vereidigen.

Populism marks a departure from the central forms of democratic governance over the past two centuries. As opposed to the primacy of the legislative branch and of institutional actors, most notably political parties, populism tends toward the unilateral authority of a charismatic leader, ruling on the basis of an electoral mandate. This article starts from […]

Loe edasi
Das Konzept der „Guten Gesetzgebung“ bzw. „Besseren Rechtsetzung“ soll unter anderem auch der Verwirklichung einer Nachhaltigen Entwicklung dienen, die die „drei Säulen“ Ökologie, Ökonomie und Soziales umfasst. Insoweit vermag die bisherige Umsetzung des Konzepts jedoch nicht zu befriedigen, da die Instrumente Guter Gesetzgebung in praxi primär dazu eingesetzt werden, Wirtschaftsunternehmen von Bürokratie und Rechtsvorschriften zu […]

Loe edasi
Dieser Beitrag behandelt das vom Bundesverfassungsgericht entwickelte Konzept der „Verfassungsidentität“, welches von diesem als integrationsfester Kern des Grundgesetzes gedeutet wird. Dieser Kern sei resistent gegenüber der Europäischen Integration. Die These des Beitrags lautet, dass eben diese „Verfassungsidentität“ im Grunde nichts anderes ist, als der altbekannte Topos der „nationalen Souveränität“. Um einer europaweit willkürlichen Interpretation der […]

Loe edasi

Das Europarecht fordert die Unabhängigkeit bestimmter staatlicher Behörden. Die Frage nach Grund und Grenzen dieser Unabhängigkeit wurde zunächst für die Staatsanwaltschaften und wird nun für die Regulierungsbehörden gestellt. Die Forderung des Generalanwalts nach einer völligen Unabhängigkeit der Bundesnetzagntur vom Gesetzgeber wirft grundlegende verfassungsrechtliche Fragen auf, denen sich der folgende Beitrag widmet.

Die Gefahr coronabedingter Überlastung des Gesundheitssystems lässt sich in einem Schreckenswort zusammenfassen: Triage. Die verfassungsrechtlichen Probleme, die sich im Fall der Erschöpfung intensivmedizinischer Rettungskapazitäten ergeben (würden), sind vielschichtig. Die Möglichkeit eines akuten Mangels an lebensrettenden Ressourcen wirft fundamentale grundrechtsdogmatische Fragen zum Umgang mit Schutzpflichtenkollisionen und zur Relevanz grundrechtlicher Diskriminierungsverbote auf. Während nach herrschender Strafrechtsauffassung bei […]

Loe edasi
Die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse ist zu einer allgegenwärtigen politischen Forderung avanciert. Die Bundesregierung berief eine Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“, der Bund und einige Länder gründeten Heimatministerien. Verbreitet ist die Annahme, das Grundgesetz verpflichte den Staat auf die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse. Dieser Beitrag begibt sich auf die Suche nach einer solchen Staatszielbestimmung. Dabei wird er nicht fündig: […]

Loe edasi

Mit der Einführung der öffentlich mitzeichenbaren Petition im Jahr 2005 hat der Deutsche Bundestag ein innovatives Format der digitalen Bürgerbeteiligung bereitgestellt. Der Beitrag geht der Frage nach, ob mit dem Bedeutungszuwachs von Sammel- und Massenpetitionen auch eine Ökonomisierung des Petitionswesens und damit eine verdeckte Einflussnahme ressourcenstarker Akteure auf den Gesetzgebungsprozess einhergeht. [---]

Die Corona-Pandemie und Ängste vor Wahlbetrug befeuern Diskussionen über neue Formen demokratischer Stimmabgaben. Eine Technologie, mit der weltweit Staaten und Start-up-Unternehmen experimentieren, bildet dabei die Blockchain. Sie verspricht den demokratischen Gedanken nach den vielen Rückschlägen der Internetwahl auf eine neue Stufe zu heben und institutionelles Vertrauen durch zivilgesellschaftlich selbstverwaltete Transparenz zu ersetzen. Dieser Beitrag stellt […]

Loe edasi
Im Mittelpunkt der Diskussion um die PSPP-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts stehen deren europapolitische und institutionelle Aspekte. Bei dieser Entscheidung geht es jedoch auch um die übergreifende Frage der Bedeutung der Wirkungsanalyse für die verfassungsrechtliche Würdigung politischer Gestaltungsakte, die von Bundesverfassungsgericht und Europäischem Gerichtshof in diesem Problemfeld gegensätzlich bewertet wird. Während das Bundesverfassungsgericht seiner Rechtsprechungstradition einer empirisch […]

Loe edasi
Die Prüfung der Verhältnismäßigkeit eines Corona-Lockdown erfordert eine sorgfältige Ermittlung und Gewichtung der konkreten Beiträge, die die Corona-Maßnahmen zu einem klar definierten gesundheitspolitischen Ziel leisten, sowie der konkreten Freiheitseinschränkungen und beeinträchtigenden Folgewirkungen und Kollateralschäden dieser Maßnahmen. Unquantifizierte Gegenüberstellungen von Rechtsgütern, etwa Leben oder Gesundheit gegen Berufsfreiheit, ermöglichen keine dem Grundgesetz genügende Abwägung. Der Beitrag erarbeitet […]

Loe edasi
This contribution demonstrates that the CJEU cases Ruiz Zambrano and Chavez-Vilchez are particularly significant from a children’s rights perspective. The article connects these two judgments and their implementation in the national Dutch context, with three commonplace themes from children’s rights literature; (1) the child as an equal bearer of rights, (2) the child as a […]

Loe edasi
Die seit dem 1. März 2020 geltende Masernimpflicht sorgte für großes Aufsehen in der Öffentlichkeit und ist derzeit Gegenstand eines Verfahrens vor dem Bundesverfassungsgericht. Die damit zusammenhängenden verfassungsrechtlichen Fragen sind potenziell auch für die COVID-19-Pandemie von Bedeutung, weil zur Bekämpfung dieser Krankheit ebenfalls die Einführung einer Impfpflicht angedacht werden kann. Hier setzt der Beitrag an. […]

Loe edasi
Das Infektionsschutzgesetz autorisiert den Bundestag, eine epidemische Lage von nationaler Tragweite festzustellen. Durch den Feststellungsbeschluss des Bundestages werden zahlreiche Sonderbefugnisse des Bundesgesundheitsministeriums im Bereich der Normsetzung und des Normvollzugs aktiviert. Bedenkt man, dass die Ausführung des Infektionsschutzgesetzes grundsätzlich Sache der Länder ist, stellt sich die Frage, ob die Zuständigkeit des Bundestages gegen die Kompetenzordnung des […]

Loe edasi

Mit dem Urteil vom 9. Juli 2020 stellt der EuGH klar, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Petitionsausschuss des Hessischen Landtags in den Anwendungsbereich der Datenschutzgrundverordnung fällt. Dies wurde in Deutschland bisher fast einhellig anders gesehen. Der Beitrag hält die Einschätzung des EuGH für im Ergebnis zutreffend und erörtert, inwieweit sie zu Rechtsänderungen zwingt.

Die Einbindung von Experten in die Entscheidungsfindung ist ein beliebtes politisches Mittel der Staatsleitung. Schwierigkeiten ergeben sich aber, wenn diese Auslagerung der gesellschaftlichen Konsensfindung dienen soll. Dann tritt die Expertise zurück und die Intention der Partizipation rückt in den Vordergrund. Wird der so ausgearbeitete Konsens umgesetzt, sorgt der faktische Einfluss für einen Konflikt zur Legitimationsteilhabe […]

Loe edasi

Julkisten tehtävien yksityistäminen (ulkoistaminen) on viime aikoina yleistynyt poliittisessa keskustelussa ja lainsäädännössä. Tässä artikkelissa tarkoituksena ei ole käsitellä yksityistämistä ja perustuslain 124 §:ää yksityiskohtaisesti vaan keskittyä niistä aiheutuviin tulkintoihin ja ongelmiin suhteessa valtionavustuksiin, joista säädetään yleislakina valtionavustuslaissa (688/2001).

In seinem Urteil zur Ausland-Ausland-Fernmeldeaufklärung des BND hat das BVerfG grundlegende Aussagen zur Funktion der Nachrichtendienste innerhalb der Sicherheitsarchitektur getroffen, die es in den kurz darauf ergangenen Beschlüssen zur Bestandsdatenauskunft und zum Antiterrordateigesetz weiter zu konkretisieren und mit seinen zahlreichen Judikaten zum Sicherheitsverfassungsrecht zu systematisieren suchte. Die Funktion bestimmt den Zweck der nachrichtendienstlichen Datenerhebung, der […]

Loe edasi
Examines the deficiencies of reforms made to the Investigatory Powers Act 2016 by the Coronavirus Act 2020, and whether they comply with the ECHR. Reviews the powers concerned, including appointment of Judicial Commissioners, whether they are independent and impartial, and whether their ambit extends beyond national security and serious crime. Considers the necessity of such […]

Loe edasi
Норвежская Конституция представляет собой уникальный для европейского континента опыт более чем двухсотлетнего непрерывного действия Основного закона. За истекший период страна из эпохи позднего абсолютизма перешла к состоянию современного постиндустриального общества. Последовательно эти метаморфозы отражались на конституционном уровне в рамках одного и того же формального акта. На этом пути Норвегия прошла стадию развития буржуазно-демократических свобод, формирование […]

Loe edasi
SOTSIAALÕIGUS
ARTIKLID
Psychische Erkrankungen nehmen im Recht der Erwerbsminderungsrente eine Sonderrolle ein. Die gutachterliche Zustandsbeurteilung bei psychischen Beschwerden gehört zu den schwierigsten und komplexesten Feldern sachverständiger Tätigkeiten. Gleichzeitig ist die rechtliche Würdigung ebenso kompliziert wie umstritten. In den letzten Jahren hat die Frage, ob verweigerte oder unzureichende Behandlungsbemühungen ein Ausschlusskriterium der Erwerbsminderungsrente sind, zunehmende Bedeutung gewonnen. Das […]

Loe edasi
Tässä artikkelissa analysoidaan yksityisen hoiva- ja päiväkodin henkilökunnan valvontavastuun laiminlyöntiä, laiminlyönnistä johtuvaa seurausta, laiminlyönnin ja seurauksen välistä syy-yhteyttä sekä syy-yhteyden ulottuvuutta. Tarkemmin ottaen nalyysi kohdistetaan sen arvioimiseen, millä edellytyksillä yksityisen hoiva- tai päiväkodin työntekijä voi olla rikosvastuussa sellaisesta seurauksesta, jonka aiheuttaa hoivakodissa oleva asiakas toiselle asiakkaalle tai päiväkodissa hoidossa oleva lapsi toiselle lapselle. Artikkelissa esitetyt […]

Loe edasi
This article reflects on COVID-19 restrictions imposed on elders in Ireland through the lens of the right to private and family life (Article 8 ECHR), focusing on stay at home orders and recommendations advising elders to avoid social contact. Furthermore, we examine restrictions on visiting nursing homes given the high death toll in that setting. […]

Loe edasi
TSIVIILÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Lëhtimakiv Cooper is a significant Supreme Court decision which establishes that the members of charitable companies are in a fiduciary relationship with respect to the purposes of their organisation. Its core principles have the potential to impact on a very large number of people in the voluntary sector. This note critically assesses the nature and […]

Loe edasi
TÖÖÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Data collected from fitness trackers worn by employees could be very useful for businesses. The sharing of this data with employers is already a well-established practice in the United States, and companies in Europe are showing an interest in the introduction of such devices among their workforces. Our argument is that employers processing their employees’ […]

Loe edasi
Die Impfungen in Deutschland sind angelaufen. Nach der Coronavirus-Impfverordnung sind – neben über 80-Jährigen – zunächst pflegerische Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste und medizinisches Personal mit einem hohen Expositionsrisiko oder auf Onkologie- oder Transplantationsstationen berechtigt, eine Impfung zu beanspruchen. Eine öffentlich-rechtlich verankerte Impfpflicht besteht indes nicht. Gleichwohl haben erste Fluggesellschaften und Betreiber privater Einrichtungen wie etwa von […]

Loe edasi
This article compares the International Labour Organization (ILO) and European Union (EU) agendas concerning the digital transformation of work, and addresses possible policy gaps and their implications for international and EU labour law. It critically reviews the current social acquis of both institutions and concentrates on the key analogies between the ILO’s Centenary Declaration for […]

Loe edasi
В статье анализируются различные подходы к пониманию категории «достойный труд», сформулированные в международных документах и правовой литературе, а также рассматриваются критерии, характеризующие труд как достойный. Несмотря на различные формулировки понятия «достойный труд», предложенные учеными, все они отражают основную идею, заложенную в Концепции достойного труда МОТ. Исходя из положений Концепции и позиций ученых, автор выделяет два […]

Loe edasi
VÕLAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Should a defendant to an action in trespass be entitled to a reduction in compensatory damages on the basis of provocation by the claimant? Judges and academic commentators are divided on the issue, although the weight of authority is that, in Australia, New Zealand and the UK, no such reduction is permissible. This article demonstrates […]

Loe edasi

Eher unbemerkt wurde bereits im Jahr 2018 der § 1a in das VVG aufgenommen. Bei regelgerechter Auslegung seiner unbestimmten Tatbestandsmerkmale, spätestens aber bei Berücksichtigung seines tatbestandlichen Superlativs, wird diese Norm in Zweifelsfällen den Ausschlag zugunsten des Versicherungsnehmers geben müssen. Ein effektiverer Verbraucherschutz als durch § 1a VVG erscheint denkunmöglich.

Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Frage, ob eine Behörde eine Vertragsstrafe aus öffentlich-rechtlichem Vertrag durch Verwaltungsakt verhängen kann bzw. sogar muss. Bisher stand außer Frage, dass auch die öffentliche Verwaltung Ansprüche aus Verwaltungsverträgen im Wege der allgemeinen Leistungsklage geltend machen muss. Die Durchsetzung vertraglicher Rechte durch Verwaltungsakt ist ihr verwehrt. [---]

Artikkelissa käsitellään elinkeinonharjoittajien välisiä sopimuksia ja vastuunrajoitusehtoja. Artikkelin pyrkimyksenä on osoittaa, että vastuunrajoituslausekkeiden sitovuutta tulisi arvioida OikTL 36 §:n nojalla ja luopua viittaamasta erilliseen, lakiin kirjaamattomaan oppiin, jonka mukaan vastuunrajoitusehdot jäävät kategorisesti soveltumatta, jos sopimusta rikkonut osapuoli on toiminut niin sanotusti kvalifioidulla tuottamuksella eli tahallisesti tai törkeällä huolimattomuudella.

Das vom BGB-Gesetzgeber geschaffene Grundpfandrechtssystem ist durch den modernen Gesetzgeber namentlich durch den mit § 1192 Abs. 1a BGB verbundenen Systemeingriff deformiert worden. Es mangelt aber nicht nur an einer widerspruchsfreien Dogmatik der gesetzlichen Rechtsordnung, auch das in der Rechtswissenschaft erreichte Maß an dogmatischer Klarheit bezüglich des Rechtsgrundes von Hypothek und Grundschuld lässt zu wünschen […]

Loe edasi
The Standard Material Transfer Agreement (SMTA) of the Plant Treaty is the primary legal tool for making monetary benefit sharing work. International public law, including the International Treaty on Plant Genetic Resources for Food and Agriculture (ITPGRFA), is binding on states and have no legally binding effect on private companies. Access and benefit‐sharing, both under […]

Loe edasi
ÄRIÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Gerade noch rechtzeitig zum Jahreswechsel ist die von vielen sehnlichst erwartete Reform des Privatinsolvenzrechts mit einem künftig nur noch dreijährigen Restschuldbefreiungsverfahren verabschiedet worden. Diese Bestimmungen sind in einem Artikelgesetz vom 22.12.2020 mit dem Bandwurmnamen „Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Anpassung pandemiebedingter Vorschriften im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht sowie im Miet- und […]

Loe edasi
We investigate the economic consequences of the traditio and the contract principle – differing in how they determine the priority rights for an item sold but not delivered. Our results suggest that the two principles are equivalent in terms of the net utilities enjoyed by involved actors. For example, a lower price paid for a […]

Loe edasi
It is often claimed that rewards for whistleblowers lead to fraudulent reports, but for several US programs this has not been a major problem. We model the interaction between rewards for whistleblowers, sanctions against fraudulent reporting, judicial errors, and standards of proof in the court case on a whistleblower’s allegations and the possible follow-up for […]

Loe edasi
Der europäische und die nationalen Gesetzgeber gehen immer mehr dazu über, die Real- und Finanzwirtschaft für staatlich gelenkte Steuerungsprogramme zur Erreichung globaler Nachhaltigkeitsziele einzuspannen. Aktuell geht es dabei vor allem um die planmäßige Umlenkung von Kapital in nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten zwecks „Umbaus“ der Gesamtwirtschaft im Geiste der bekannten ESG-Programmatik (ESG für Environmental, Social, Governance). Gesetzgeberisches Mittel […]

Loe edasi
Der vorliegende Beitrag erläutert anhand von vier Fallbeispielen aus dem In- und Ausland, wie Konzernrechtler die Befunde der modernen Unternehmensgeschichte gewinnbringend auswerten und verarbeiten können. Ein solcher Zugriff über Unternehmensstudien, Unternehmerbiographien und Unternehmensfestschriften lässt zum einen die Evolution, Innovation und Adaption konzernrechtlicher Grundstrukturen lebendig werden. Zum anderen zeigt er, mit welchen Mitteln Unternehmenslenker eine Konzernbildung […]

Loe edasi
Der Beitrag analysiert die Vorschläge zur Anpassung des Wettbewerbsrechts an digitale Märkte. Dazu gehören inhaltliche Neuerungen wie die Beweislastumkehr in bestimmten Fällen sowie weitere Maßnahmen, etwa wiederherstellende Maßnahmen. Die Vorschläge, die darauf abzielen, die prima facie Feststellung einer Zuwiderhandlung zu erleichtern, müssen möglicherweise durch andere Anpassungen des Systems ergänzt werden. Insbesondere dürfte die Anwendung komplexer […]

Loe edasi
Die Rechtsfigur der actio pro socio gehört – nach wie vor – zu einem der umstrittensten Themengebiete des Gesellschaftsrechts. Die Auseinandersetzungen entzünden sich insbesondere an der Frage nach der dogmatischen Einordnung: Handelt es sich bei der actio pro socio um eine Klage aus eigenem (materiellen) Recht des Gesellschafters oder um eine Geltendmachung fremder Rechte der […]

Loe edasi
Electricity and water tariffs are undergoing significant changes due to smart metering, retail competition, and regulatory changes. Consumers now have to choose between different tariffs which are getting more and more complex. Theoretically, these new tariffs aim to use more cost-reflective pricing to incentivise consumers to adopt the right behaviours. However, empirical evidence from real […]

Loe edasi
Die 10. GWB-Novelle führt zu weitreichenden Änderungen im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen. Einen Schwerpunkt der Novelle bildet neben der Umsetzung der ECN+-Richtlinie die Modernisierung der Missbrauchsaufsicht. Neuland betritt der Gesetzgeber mit zwei Eingriffstatbeständen, die auf digitalen Märkten ein frühzeitiges Eingreifen gegen wettbewerbliche Gefahren ermöglichen. Das Konzept der „Intermediärsmacht“ und die Verweigerung des Zugangs zu Daten werden […]

Loe edasi
PayPal bietet Kunden, die ihren im Internet geschlossenen Einkauf mit Hilfe von PayPal bezahlen, eine besondere Vergünstigung an: den sogenannten »Käuferschutz«. Misslingt die Zusendung der Ware oder ist sie mangelhaft und bietet der Verkäufer keine Abhilfe, verspricht PayPal rasche Erstattung des überwiesenen Kaufpreises. Das Konto, das der Verkäufer bei PayPal führt, wird im Gegenzug belastet. […]

Loe edasi
Seit der Trihotel-Entscheidung aus dem Jahr 2007 sieht der BGH im existenzvernichtenden Eingriff eine vorsätzliche sittenwidrige Schädigung der Gesellschafter zum Nachteil ihrer GmbH. Ein Nachteil dieser Konzeption wird zumeist in der Unbestimmtheit des Tatbestands gesehen. Der vorliegende Beitrag soll Leitlinien zur Konkretisierung und Weiterentwicklung des anzulegenden Sittlichkeitsmaßstabs aufzeigen. Er findet seinen Ursprung in den Liquidationsvorschriften. […]

Loe edasi
Der primäre Zweck des Produktsicherheitsrechts, die Sicherheit und Gesundheit von Personen vor produktbezogenen Gefahren zu schützen, wird grundsätzlich durch einen umfassend verstandenen Sicherheitsbegriff (Safety) erreicht. Bei vernetzten Produkten mit IT-Schnittstellen (smart products) kann es bei der Fokussierung auf den Safety-Aspekt hingegen nicht sein Bewenden haben: Smart Products sind letztlich nur dann insbesondere für den Verwender […]

Loe edasi
Die Corona-Pandemie hat dem Aktienrecht einen unerwarteten Modernisierungsschub verliehen. Der Gesetzgeber schuf in Windeseile eine zeitlich begrenzte rechtliche Grundlage für die rein virtuelle Hauptversammlung. Die Gesellschaften haben diese neue rechtliche und technische Herausforderung gut gemeistert. Das legt die Frage nahe, ob der Gesetzgeber nicht auch für die Zukunft eine rein virtuelle Hauptversammlung in rechtlich abgesicherter […]

Loe edasi
owohl die Zahlung von Dividenden als auch die Durchführung von Aktienrückkäufen ist regelmäßig mit einem erheblichen Abfluss von Liquidität auf Seiten der Gesellschaft verbunden. In Krisenzeiten rücken vor diesem Hintergrund die insoweit bestehenden Vorstandspflichten besonders in den Fokus. Der Beitrag unternimmt es daher, die Handlungsspielräume des Vorstands in der Krise mit Blick auf diese beiden […]

Loe edasi
В статье рассматривается соотношение права интеллектуальной собственности и антимонопольного регулирования в Российской Федерации и за рубежом. Анализируются подходы, применяемые в Европейском Союзе и различных государствах, включая США, КНР, Японию, Индонезию, Мексику, а также некоторые другие страны. На основе проведенного анализа обосновывается, что согласно общемировым тенденциям, право интеллектуальной собственности и антимонопольное право преследуют единые цели, а […]

Loe edasi
В результате реформы законодательства о юридических лицах многие акционерные общества, которые не планировали привлекать средства инвесторов на финансовом рынке, но однократно в процессе приватизации разместили акции среди неопределенного круга лиц, были признаны публичными обществами, подчиняющимися императивному правовому режиму. Несоответствие между правовой формой юридического лица (публичное общество) и его экономическим (сущностным) содержанием (закрытая корпорация) порождает на […]

Loe edasi
ÕIGUSAJALUGU
RAAMATUD
ARTIKLID
Wenn es noch eines Beleges für den Realitätsgehalt des Diktums von den von ihm selbst nicht zu garantierenden Voraussetzungen des freiheitlichen Staates bedurft hätte, liefert ihn derzeit ein kurzer Blick in die Welt umuns herum: In Ländern wie Ungarn, Polen oder der Türkei, aber mittlerweile auch in den Vereinigten Staaten als dem Mutterland der neuzeitlichen […]

Loe edasi
В нашей предыдущей статье мы определили понятие приказа ‘praecipe’ и его значение. Настоящая статья посвящена истории возникновения данного приказа и его развития. Значение приказов ‘praecipe’ в развитии английского общего права было исключительно велико. Ни один другой вид приказа не мог обеспечить переноса рассмотрения такого количества дел в королевские суды. Мы находим данный приказ в Трактате […]

Loe edasi
В статье рассматривается вопрос об истоках представления о выборной природе верховной власти в европейской традиции. Авторы демонстрируют, что такая традиция имеет весьма древнюю историю и основана на синтезе трех источников — римской, германской и христианской правовой мысли. На протяжении всех Средних веков европейская правовая мысль колебалась между идеями выборности и наследности верховной власти, и только […]

Loe edasi
ÕIGUSE ÜLDKÜSIMUSED/ ÕIGUSTEADUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Die subjektiven Rechte gehören zum festen Kernbestand des Rechts und sind zudem wichtige Bausteine öffentlich-rechtlicher Dogmatik. Gleichwohl sind sie als übergreifendes Grundlagenthema eher vernachlässigt. Stattdessen stehen regelmäßig anwendungsorientierte Detailfragen aus einzelnen Rechtsgebieten im Vordergrund. Mehrere unlängst erschienene Studien deuten allerdings darauf hin, dass nach längerer Abstinenz die Grundlagendimension der subjektiven Rechte wieder stärker ins Blickfeld […]

Loe edasi
Zahlreiche Rechtstexte in Deutschland verwenden den Begriff der Rasse in Bezug auf Menschen. Dies gilt exemplarisch für das Grundgesetz und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, obwohl es unterschiedliche „Menschenrassen“ nicht gibt. Der Terminus der Rasse zur Einteilung und Kategorisierung von Menschen in Rechtstexten ist nicht haltbar. Die Bundesregierung plant nach einem Vorschlag des Bundesministeriums der Justiz und […]

Loe edasi
Friedrich Hayek devoted the later part of his career to investigating the legal rules required for the existence of a free society. The subject of this paper is Hayek’s treatment of legal positivism, which he thought was the most important intellectual movement responsible for the decline of liberal institutions in Europe in the early twentieth […]

Loe edasi
Wenn es noch eines Beleges für den Realitätsgehalt des Diktums von den von ihm selbst nicht zu garantierenden Voraussetzungen des freiheitlichen Staates bedurft hätte, liefert ihn derzeit ein kurzer Blick in die Welt umuns herum: In Ländern wie Ungarn, Polen oder der Türkei, aber mittlerweile auch in den Vereinigten Staaten als dem Mutterland der neuzeitlichen […]

Loe edasi




Küpsiste info
Rahvusraamatukogu isikuandmete töötlemise kord