2020: 4



EUROOPA LIIDU ÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
The EU’s Schengen zone has been in crisis for over four years. This article critically reviews three scenarios on the way forward for the Schengen area that are currently circulating in the EU policy sphere. These include, first, proposals to improve the current rules on internal border checks within the Schengen Borders Code, either through […]

Loe edasi
Angesichts der großen Zahl der anstehenden dringend erforderlichen Infrastrukturprojekte ist eine Beschleunigung der deutschen Planungsverfahren unabdingbar. Einen wesentlichen Beitrag für diese Beschleunigung könnte nach verbreiteter Einschätzung die Wiedereinführung der materiellen Präklusion leisten. Sie ist eines der prioritären Themen der Strategie Planungsbeschleunigung des Bundes-ministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und eine Empfehlung des Innovationsforums Planungsbeschleunigung. [—] […]

Loe edasi
This article critically assesses EU harmonisation in the field of labour immigration. It argues that EU directives are limited both in scope and intensity which explains their relatively low effectiveness and added value. Given the current political and institutional context, the article claims that a truly common labour immigration policy is unrealistic. Labour immigration remains […]

Loe edasi

Die Europäische Kommission nimmt sich mit der Regulierung Künstlicher Intelligenz eines der zentralen Themen unserer Zeit an. Allerdings sind grundlegende Fragen noch ungeklärt. Vor diesem Hintergrund untersucht der Beitrag zunächst regulatorische Grundlagen wie den potenziellen Anwendungsbereich einer künftigen KI-Regulierung. Sodann beleuchtet er zentrale Einzelfragen, etwa Dokumentations-pflichten, Vorgaben für KI-Trainingsdaten, das Produkthaftungsrecht und Schnittstellen zum BGB.

The field of EU direct administrative law is steadily growing in importance, and issues relating to the consequences of procedural irregularities on the outcome of the procedure are becoming increasingly relevant. [—] The aim of this contribution is to systematize this case law with regard to the instruments of rectification and irrelevance of procedural irregularities. […]

Loe edasi
Reparatur statt Neuanschaffung von Haushaltgeräten und anderen Konsumgütern hat das Potenzial, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern und sollte daher gefördert werden. Vor diesem Hintergrund stellt der Artikel die neuen Durchführungsverordnungen zur Ökodesignrichtlinie von 2009 vor, die künftig Hersteller und Importeure bestimmter Kategorien von Haushaltsgegenständen dazu verpflichtet, Reparierbarkeit zu gewährleisten, Ersatzteile vorzuhalten und Zugang zu Reparatur-informationen […]

Loe edasi
This article contributes to the debate on how collective agreements can enhance social security from the perspective of unpaid care work. It defines the risk of giving up employment in favour of unpaid care as a social security risk (the care risk). It analyses how collective agreements in the EU can address this risk without […]

Loe edasi
Im Jahre 2018 sind zahlreiche Entscheidungen des EuGH und des EuG ergangen, die für das Privatrecht von speziellem Interesse sind. Hervorzuheben sind insbesondere Entscheidungen zur unmittelbaren Anwendbarkeit von Grundrechten im Verhältnis zwischen Privaten und zum Datenschutzrecht. Ungleichbehandlungen wegen des Alters, der Religion und des Geschlechts waren Gegenstand weiterer Entscheidungen. Die Rechtsprechung zum Verbrauchervertragsrecht, zum harmonisierten […]

Loe edasi
In jüngerer Zeit hat sich das Europäische Kapitalmarktrecht als eigenständige Disziplin etabliert. Der Beitrag befasst sich mit der privaten Durchsetzung des Europäischen Kapitalmartkrechts aus internationaler Perspektive. Nach einer Klärung der Rechtsquellen dieses „Internationalen Kapitalmarktdeliktsrechts“, innerhalb dessen Unionsrecht und mitgliedstaatliches Recht eng ineinandergreifen, geht die Untersuchung den Fragen der internationalen Zuständigkeit sowie des Kollisionsrechts nach. Dabei […]

Loe edasi
Das European Law Institute hat Prinzipien für die COVID-19-Krise (ELI Principles for the COVID-19 Crisis) verabschiedet. In 15 Artikeln werden Rechtsgrundsätze zum Umgang mit der Krise formuliert. Die allermeisten davon betreffen nicht das Privatrecht, sondern das Verfassungsrecht. Im Mittelpunkt steht die Frage, in welchem Umfang die Krise die Einschränkung von Grundrechten legitimiert. Die Antwort der […]

Loe edasi

Die richtlinienkonforme Auslegung ist ein in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union viel diskutiertes methodisches Problem. Dabei wird diese unionsrechtliche Vorgabe meist aus einem nationalen Blickwinkel betrachtet. Der folgende Beitrag nimmt eine unionsrechtliche Perspektive ein und verortet die Pflicht zur richtlinienkonformen Auslegung auf dieser Grundlage in methodischer Hinsicht.

FINANTSÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
[—] The article examines existing regulations and analyses how the UK can develop an enhanced structure to both further attract and accommodate legitimate high-calibre FinTech entrepreneurs, whilst offering strong client and investor protections to ensure financial stability. It proposes unprecedented legal and policy reforms for the Sandbox structure, including a permissible model to capitalise on […]

Loe edasi

[---] Der Beitrag geht der Frage nach, ob die Erhebung des Solidaritätszuschlags ab 2020 noch verfassungskonform ist und ggf. ob das vom Gesetzgeber gewählte Modell des Abschmelzens für bestimmte Gruppen vn Steuerpflichtigen den Anforderungen des Grundgesetzes genügt.

Статья посвящена анализу социально-экономических и правовых основ нового специального налогового режима для самозанятых – налога на профессиональный доход, что имеет особую остроту в силу актуальности проблемы легализации теневой трудовой занятости для целей налогообложения. Цель исследования – изучить необходимость и оправданность предложенного механизма легализации самозанятого населения. [---]

HALDUSÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Der zunehmende Einfluss des Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft wird immer stärker wahrgenommen. Besonders augenfällig sind bei öffentlichen Versammlungen und Aufzügen skandierte Parolen, die mit antisemitischen und den Nationalsozialismus verherrlichenden Inhalten sowie entsprechenden Begleitumständen eine einschüchternde Wirkung erzeugen. [—] Dieser Aufsatz weist anhand aktueller Praxisbeispiele einen Weg, wie unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des BVerfG ein Verbot […]

Loe edasi
Ein „großes“ Lehrbuch für das Beweisrecht im Verwaltungsprozessrecht fehlt. Der Leitfaden von Hans-Peter Vierhaus (2011) war ein erster Anfang. Ihm ist 2019 ein Leitfaden von drei Autoren, nämlich Wilfried Peters, Alexander Kukk und Klaus Ritgen, gefolgt. Der Beitrag nimmt dies zum Anlass, den Stand der Literatur zum verwaltungsgerichtlichen Beweisrecht zu betrachten und hierzu die Arbeit […]

Loe edasi
Aufgrund der Eigenschaften der IKT bedarf es für ein effektives E-Government gewisser Vereinheitlichungen. Weil die durch Art. 91c I-IV GG geschaffenen Zusammenwirkungsmöglichkeiten nicht den erhofften Effekt gezeitigt haben, ist es zur Einführung des Art. 91c V GG gekommen. Dieser verleiht dem Bund, allerdings beschränkt auf den übergreifenden informationstechnischen Zugang zu den Verwaltungsleistungen, also auch hinsichtlich […]

Loe edasi
Für die Polizei kann es aus unterschiedlichen Gründen Anlass geben, von Demonstrationen Fotos oder Filmaufnahmen zu machen. Große praktische Bedeutung haben Aufnahmen zur Lenkung des polizeilichen Einsatzes, ebenso Aufnahmen zur Gefahrenabwehr. Das Urteil des OVG Nordrhein-Westfalen zum Einstellen von Lichtbildern einer Versammlung auf Facebook und Twitter hat das Anfertigen und Verwenden von Fotos für Zwecke […]

Loe edasi
This article focuses on the smart city as a political place. It analyses how both the technologies and the ideas smart cities are built on, oust trust and the rule of law as two important conditions for the city as a thriving political community. In particular, three challenges to the city as a political place […]

Loe edasi
Law as a tool for balancing the relevant interests in a particular case is a means to an end. It is a robust instrument that ideally serves the community. This tool may however equally be used to harm the community. Therefore, it must be made sure it is handled in the most purposeful way, especially […]

Loe edasi
In the wake of Cambridge Analytica, the use of personal data by political parties has been subject to increased scrutiny. Given the specific policy challenges which such use poses, this article examines the conditions for the lawful processing of personal data under the General Data Protection Regulation (GDPR), as it applies to political parties. It […]

Loe edasi
This article examines national court decisions on social media in a selected set of EU Member States, aiming to identify and analyse their fundamental rights dimension. Do national judges engage in fundamental rights reasoning when called upon to solve social media disputes? What is the breadth of fundamental rights reasoning in national social media rulings […]

Loe edasi
In the last decade, several smart cities throughout the world have started employing Internet of Things, big data, and algorithms to nudge citizens to save more water and energy, live healthily, use public transportation, and participate more actively in local affairs. Thus far, the potential and implications of data-driven nudges and behavioral insights in smart […]

Loe edasi
The recent report, Growing the Artificial Intelligence Industry in the UK (full report) suggests the use of a ‘data trust’ to facilitate data sharing. Whilst government and corporations are focusing on their need to facilitate data sharing, the perspective of many individuals is that too much data is being shared. The issue is not only […]

Loe edasi
Eine nicht stringente Rechtsprechung des BVerfG zu den Grenzen der Meinungsfreiheit – insbesondere zur sogenannten Schmähkritik – hat Unsicherheiten bei den Fachgerichten ausgelöst. Dies hat zu einer tendenziellen Abschwächung des Persönlichkeitsschutzes und schließlich zu zwei Fehlentscheidungen des LG Berlin über die Offenlegung der Identität anonymer Verfasser von Hassbotschaften durch einen Netzwerkbetreiber geführt. Nach einer Analyse […]

Loe edasi

Tämän artikkelin tarkoituksena on vastata seuraaviin tutkimuskysymyksiin: 1) Milloin älyliikenteessä käsitelty sijaintitieto on henkilötieto?; 2) Yksityisen käytön poikkeus ja tietosuoja-asetuksen soveltamisala älyliikenteessä; 3) Kuka on älyliikenteessä käsiteltävien sijaintitietojen osalta rekisterinpitäjä?; 4) Miten rekisterinpitäjän tulee huolehtia TSA:n mukaisten tietosuojaperiaatteiden toteuttamisesta? [---]

Theatern in staatlicher Trägerschaft kommt eine besondere organisationsrechtliche Doppelrolle zwischen staatlicher Steuerung und künstlerischer Freiheit zu. An dieser Doppelrolle setzt sowohl die Forderung nach grundrechtlichem Schutz der künstlerischen Freiheit gegen politische Einflussnahme der Theaterträger als auch die konträre Forderung nach parteipolitischer Neutralität des künstlerischen Theaterpersonal an. Im Rahmen der dogmatisch schwer erfassbaren Situation der „Grundrechtsausübung […]

Loe edasi
INIMÕIGUSED
RAAMATUD
ARTIKLID
This article examines the ‘full jurisdiction’ requirement under Article 6 European Convention on Human Rights (ECHR) and its implementation within European Court of Human Rights (ECtHR) case law. It first analyses the theoretical foundations for ‘full jurisdiction’ which implies, in principle, a substitutive review of the merits of administrative decisions. [—] This article suggests that […]

Loe edasi
The best interests of the child has become an central facet of the jurisprudence of the European Court of Human Rights (ECtHR) in expulsion cases. This article argues that the indirect application of the best interests of the child as an interpretive benchmark for article 8 ECHR is not the end point of State’s responsibilities […]

Loe edasi
The conservative party’s policy on the Human Rights Act (HRA) and the European Convention on Human Rights (ECHR) has, in recent years, mutated from direct political aggression (with the pledge to repeal the Act in the 2015 manifesto) to a strategy of creating ambiguity and chipping away at its democratic legitimacy (with the 2017 and […]

Loe edasi
This article contends that art.15 ECHR should be used to accommodate what have become known as “lockdown” powers necessary to confront the coronavirus pandemic. In this way, such exceptional powers can be quarantined to exceptional situations. Using art. 5 ECHR and the right to liberty as an illustrative example, this article demonstrates that far from […]

Loe edasi
In its August 2019 decision in Portillo Cáceres v Paraguay, the Human Rights Committee recognised, for the first time, the existence of a connection between environmental protection and the right to life with dignity. This is not only a landmark decision for the Committee but also represents the consolidation of a body of case law […]

Loe edasi

This article analyzes the European Court of Human Rights (ECtHR) from the perspective of the recent extraordinary wave of populism in Europe. It argues that populism poses a serious and distinctive challenge to the ECtHR since supranational judicial review is at odds with the populist ideology. [---]

The article analyzes the role of the rule of law and of human rights in relation to the regulation of Artificial Intelligence (AI) and its evolution. The main argument of the article is that the expanding intellectual autonomy of AI at the level of Artificial Narrow Intelligence (ANI), but even more emphatically in the case […]

Loe edasi
This article offers a critical assessment of the role of international human rights law in the regulation of genome editing. Given the rapid scientific developments in the field of genetics, it is important to explore the implications of the human rights framework for the research into and the clinical application of genome editing. The broader […]

Loe edasi
INTELLEKTUAALNE OMAND
RAAMATUD
ARTIKLID
Artificial intelligence (AI) has been the subject of a great deal of academic interest in recent times; it has captured the attention of copyright lawyers fascinated by the thought of machines creating works of art, music and literature. There is no doubt that, as has often happened in the past during previous waves of technological […]

Loe edasi
Der andauernde Streit um den Urheberschutz militärischer Lageberichte (sog. „Afghanistan-Papiere“) beschäftigte auch den EuGH. Der Beitrag zeigt anhand dieses Falles grundlegend auf, inwiefern das „geistige Eigentum“ – selbst ohne konkrete rechtliche Anerkennung – durch Art. 14 Abs. 1 GG und Art. 17 Abs. 2 GRCh geschützt ist, indem der Einfluss der völkerrechtlichen Eigentumsgarantie (Art. 1 […]

Loe edasi
The main challenge at the present time is not access to vaccines, treatments or cures for COVID-19, but the absence of any approved vaccines, treatments or cures to have access to. The policy focus of governments at this stage should therefore be on supporting science and innovation that will produce a vaccine, treatments or cures. […]

Loe edasi
This article argues that patents, although often viewed primarily in terms of their economic or incentivising function, also have an important but often overlooked private governance function. Inherent in the grant of a patent is the right given to the patent holder to exclude others from using that invention, and to set the parameters around […]

Loe edasi
he plausibility test requires that all valid patents make a technical contribution which is at least plausible. Plausibility originates in the case law of the European Patent Office (EPO) but has been most enthusiastically embraced by the UK courts such that it finds application across virtually all grounds of revocation. Although lacking a legislative basis, […]

Loe edasi
This study proposes a divergent expectation model for patent infringement disputes, where both litigation and settlement are driven by patent quality. Under the model, patent quality depends on both broadness and definiteness of the patent. The model predicts that technologies where the definiteness attribute can be estimated with high accuracy will have higher settlement rates. […]

Loe edasi

В статье рассматривается возможность применения института преждепользования объектов патентного права в отношении товарных знаков. Анализируется французская и российская судебная практика по преждепользованию изобретением и товарным знаком. [---] Основная цель установления в законодательстве права преждепользования состоит в сохранении возможности выбора способа охраны изобретения посредством патента или «ноу-хау». [---]

KARISTUSÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
This paper assesses the design and use of protection orders for domestic violence in England and Wales. It draws on data from 400 police classified domestic violence incidents and 65 interviews with victims/survivors, as well as new analysis of government justice data from England and Wales, to address a gap in literature on protection orders. […]

Loe edasi
Ransomware is malicious software (malware) that blocks access to someone’s computer system or files on the system and subsequently demands a ransom to be paid for unlocking the computer or files. Ransomware is considered one of the main threats in cybercrime today. Cryptoware is a specific type of ransomware, which encrypts files on computer systems. […]

Loe edasi

Tämän artikkelin keskeiset tutkimuskysymykset ovat seuraavat: 1) millaisia lähisuhdeväkivaltaan liittyviä positiivisia velvoitteita ihmisoikeussopimuksista on johdettavissa, 2) kuinka tehokkaana Suomen rikoslainsäädäntö tässä suhteessa näyttäytyy ja 3) millaisia muutostarpeita Suomen lainsäädännössä voidaan tähän liittyen havaita.

Huhtikuussa 2019 oikeusministeriö asetti työryhmän valmistelemaan rikoslain 20 luvun kokonaisuudistusta. Työryhmän tavoitteena on valmistella säännökset, joilla vahvistetaan suostumuksen asemaa raiskauksen tunnusmerkistössä. Kokonaisuudistuksen kannalta on mielenkiintoista siirtää katse Ruotsiin, jossa uusi, vapaaehtoisuuden puuttumiseen perustuva raiskauksen tunnusmerkistö astui voimaan 1.7.2018. Käyn tässä artikkelissa läpi Ruotsissa uuden tunnusmerkistön keskeiset lainsäädännölliset valinnat ja tarkastelen niiden hyödynnettävyyttä Suomessa. [---]

Профилактика буллинга в российских школах должна учитывать реальное состояние этого явления и исходить из адекватных представлений о поведении человека. Законодательство об образовании и профилактике правонарушений несовершеннолетних не учитывает общественную опасность буллинга и носит популистский характер. Авторы рассматривают буллинг как последствие не контролируемого взрослыми процесса образования подростковых иерархий. Общественная опасность буллинга не ограничивается дезорганизацией учебного процесса […]

Loe edasi

В статье рассматриваются конституционные основы и правоприменительная практика Верховного суда в сфере взаимодействия религии и системы уголовного законодательства в США, анализируются основные направления развития судебной практики в этой сфере, а также наиболее значимые судебные доктрины и прецеденты Верховного суда США по религиозным вопросам в сфере уголовного законодательства.

KESKKONNAÕIGUS
ARTIKLID
This article argues that the law governing transfer of allowances within the EU Emissions Trading System (EU ETS) should place greater weight upon transactional (and environmental) integrity, even over market liquidity. More broadly, it reflects on the role played by registries in sharing or concealing information about the material world. Although property rules enable market […]

Loe edasi
[—] The article proposes an updated methodology that returns ‘to the basics’ of doctrinal scholarship, but with an empirical twist enabled through modern database technology. The approach is exemplified through the case study of López Ostra v Spain, a well-known environmental human rights decision under the European Convention on Human Rights. Based on a comprehensive […]

Loe edasi
Over the last several years there has been increasing recognition and acceptance of the threat that climate change poses to global financial stability and the concurrent need for corporations to identify and account for both climate risks and their impacts on the environment. This has resulted in the emergence of climate risk disclosure (CRD) as […]

Loe edasi

[---] В статье представлены результаты исследования качества норм и эффективности применения Федерального закона «Об ответственном обращении с животными и о внесении изменений в отдельные законодательные акты Российской Федерации», проведенного с использованием аналитических инструментов, разработанных юридической наукой и воспринятых практикой. Выявлены концептуальные и иные недостатки нового Закона, сформулированы предложения по его корректировке.

MEDITSIINIÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
The lack of paediatric medicines, including innovative and advanced ones, is a long-lasting and well-known problem at European and international levels. Despite the existing legal frameworks and incentives, children remain deprived of many kinds of therapy because of challenges faced in appropriately study and tailoring medicinal and other products for them. In this context, the […]

Loe edasi
The use of machine learning (ML) in medicine is becoming increasingly fundamental to analyse complex problems by discovering associations among different types of information and to generate knowledge for medical decision support. Many regulatory and ethical issues should be considered. Some relevant EU provisions, such as the General Data Protection Regulation, are applicable. However, the […]

Loe edasi
The right to health, as a right to healthcare, represents the most expensive social right in Europe, significantly affecting the total budget of the Member States, both in universal and insurance healthcare systems. No healthcare system provides unlimited healthcare resources to all its users. The resources available for healthcare are limited compared with demand, and […]

Loe edasi
Some applications of Nash bargaining in the antitrust analysis of reverse payment settlements estimate the bargaining power parameter as the split of the surplus in the actual settlement with alleged reverse payments. This estimated parameter is then used as the bargaining power parameter in the but-for world where reverse payments are prohibited. We demonstrate that […]

Loe edasi
Despite its strong affirmation on the international scene, reproductive liberty has not been very successful in realising reproductive rights under European human rights law. The aim of this article is to examine two possible argumentative avenues for reframing reproductive rights, the market and the health frameworks. The authors argue that those approaches to reproductive issues […]

Loe edasi
‘Do not resuscitate’ (DNR) imprints on the human body have recently appeared in medical practice. These non-standard DNR orders (e.g. tattoos, stamps, patches) convey the patient’s refusal of resuscitation efforts should he be incapable of doing so. The article focuses on such innovative tools to express one’s end-of-life wishes. Switzerland provides a unique example, as […]

Loe edasi
Im Kontext der Intensivmedizin bezeichnet „Triage” ein Verfahren der priorisierten, also nach Vor- und Nachrang geordneten Verteilung knapper lebenserhaltender Ressourcen unter einer Anzahl von Patienten, deren akuter Bedarf in seiner Gesamtheit die verfügbaren Ressourcen übersteigt. Solche Verteilungs- und damit notgedrungen zugleich Verweigerungsentscheidungen sind im Extremfall Entscheidungen über Leben und Tod. [—] Der Beitrag analysiert die […]

Loe edasi
The current pandemic outbreak of corona virus SARS-CoV-2 shows the need for comprehensive European cooperation in drug development and the importance of genetic material and sequence data in research concerning this unknown disease. As corona virus SARS-CoV-2 is spreading across Europe and worldwide, national authorities and the European Union (EU) institutions do their utmost to […]

Loe edasi
MENETLUSÕIGUS
RAAMATUD

Täisteksti saab lugeda siit.

ARTIKLID
This article explores the ongoing condition of the ombudsman sector through models of change adopted from the social science literature. Debates about change are fleshed out through an analysis of the ombudsman/tribunal partnership initiative currently underway. As well as providing an explanation for the slow process of reform in the ombudsman sector, the article highlights […]

Loe edasi
This article reports the findings of a small-scale qualitative study exploring the experiences of autistic adults who have had experience of the family justice system. While participants related some positive elements to their experiences, in particular with regard to the willingness of professionals to try to learn more about their clients’ needs, the overall picture […]

Loe edasi
There has been little attempt to provide a full and coherent analysis of the rules governing service of a claim form out of the jurisdiction in claims concerning unjust enrichment. This lacuna has grown more noticeable since the rules were reformed in 2015, with the continuation of an excessively wide approach that had overrun the […]

Loe edasi
[—] So auch die Gerichte und Verwaltungsgerichte, die sich zunächst genötigt sahen, den Publikumsverkehr einzuschränken – etwa indem die der Öffentlichkeit vorgehaltenen Plätze drastisch beschränkt wurden und auch sonst auf das Einhalten von Abständen geachtet wurde oder anstehende Termine zur mündlichen Verhandlung, Erörterung oder Vernehmung in aufschiebbaren Verfahren einfach ganz aufgehoben wurden.[—] Der Beitrag behandelt […]

Loe edasi
Die Verletzung einer ausschließlichen Gerichtsstands- oder Schiedsvereinbarung kann Schadensersatzansprüche nach §§ 280 I, 241 II BGB und – in eng begrenzten Ausnahmefällen – § 826 BGB begründen, sofern eine Partei abredewidrig an einem forum derogatum Klage erhebt. Die rechtliche Qualifikation von Gerichtsstands- und Schiedsvereinbarungen steht dem nicht entgegen; vielmehr verhilft deren Doppelnatur und die damit […]

Loe edasi

Der Beitrag gibt einen Überblick über die Struktur des Zivilprozesses.

Dem Zufall scheint ein rationales Element inne zu wohnen. Die vehemente Kritik an diesem Entscheidungskriterium mahnt aber zur Zurückhaltung – die Zufallsentscheidung wird es kaum zu jedem Preis geben dürfen. Anliegen dieser Abhandlung ist die umfassende Untersuchung des Zufalls als Entscheidungskriterium in einem Losverfahren. In einem ersten Schritt wird mit der Knappheitssituation der Anwendungsbereich für […]

Loe edasi

Der Beitrag beleuchtet die Frage nach der Rechtsnatur von Anerkenntnis und Verzicht im Ablauf des Zivilprozesses und verfolgt das Ziel einer Harmonisierung des Verfahrensrechts mit dem materiellen Zivilrecht. Methodischer Ansatzpunkt ist die klassische Gesetzesauslegung. Die Ergebnisse werden anhand der typischen Themenfelder von Anerkenntnis und Verzicht untersucht. [---]

Die COVID-19-Pandemie hat die bisherige „Dunkelnorm“ des § 128 a ZPO ins helle Licht gerückt. Bei der praktischen Arbeit mit der Regelung wird aber deutlich, dass sich sowohl aus der nach wie vor gegenwärtigen Pandemie-Situation als auch aus der technischen Entwicklung der letzten Jahre Fragen und Probleme ergeben, die bislang kaum nachvollzogen wurden.

[---] Освещаются вопросы, связанные с введением в отечественное гражданское судопроизводство процессуальной фигуры специалиста, а также с появлением в арбитражном процессе нового вида доказательств – консультаций специалиста. Особое внимание уделено сравнительному анализу норм, регламентирующих правовой статус специалиста в гражданском, арбитражном и уголовном процессе, его роль в процессе доказывания и познавательной деятельности суда. [---]

Принятые в 2019 г. изменения в Гражданский процессуальный и Арбитражный процессуальный кодексы, Кодекс административного судопроизводства, касающиеся групповых исков, стали долгожданным событием в реформировании и развитии современного российского гражданского процесса. Цель настоящей работы – провести анализ новелл, сравнить их с положениями прежнего российского законодательства, выявить преимущества и недостатки, а также соотнесение их с зарубежными аналогами. [---]

В статье обоснована необходимость разработки базовой методики расследования преступлений в сфере незаконного оборота наркотиков. Автор, анализируя существующие методики расследования отдельных видов преступлений в этой сфере, приходит к выводу о их однобокости и неполноте. Проявляется это в том, что такие преступления рассматривают как единичные и оконченные, что не позволяет выявить всю преступную их цепь. [---]

MEREÕIGUS
ARTIKLID
The ongoing development of diverse maritime autonomous vehicles for varied ocean activities – ranging from scientific research, security surveillance, transportation of goods, military purposes and commission of crimes – is prompting greater consideration of how existing legal frameworks accommodate these vehicles. This article brings together the core legal issues, as well as current developments in […]

Loe edasi
This article discusses the current negotiations for an Implementing Agreement under the United Nations Convention on the Law of Sea on the conservation and sustainable use of marine biodiversity in areas beyond national jurisdiction. It discusses, in particular, the issue of the relationship of the new agreement with existing and future relevant regional instruments and […]

Loe edasi

Сложные общественные отношения, связанные с освоением Арктики, обуславливают трудности выработки специального правового регулирования данных отношений на международном и национальном уровне. [---] В статье представлены основные взгляды на определение указанного понятия и сделан вывод о том, что арктическое право является официально не признанной, но формируемой отраслью права.

PEREKONNAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Seit vielen Jahren ist in ganz Europa eine Zunahme des Zusammenlebens von Paaren zu verzeichnen, die ihre Beziehung nicht in Form einer Ehe oder eingetragenen Partnerschaft formalisieren. In den meisten europäischen Rechtsordnungen sind faktische Partnerschaften gleichwohl häufig gar nicht oder nur lückenhaft geregelt. Zwar ist eine vertragliche Gestaltung durch Vertrag oder letztwillige Verfügung weitgehend möglich, […]

Loe edasi

This paper explores 68 Australian children and young people’s understandings of what ‘home’ means for them after their parents’ separation. Home – a familiar yet complex concept of great personal and social significance – has been a research focus for many other disciplines but not family law. [---]

Tarkastelen tässä artikkelissa lapsen huostaanottoa ja erityisesti niin sanottua suostumukseen perustuvaa huostaanottoa. Kysymys on suostumukseen perustuvaan huostaanottoon liittyvästä suostumusvaatimuksesta – oikeammin vaatimuksesta vastustuksen puuttumisesta – eli tunnusmerkistä, joka erottaa tämän huostaanottolajin lastensuojelulain (417/2007, LsL) tuntemasta toisesta huostaanotosta eli tahdonvastaisesta huostaanotosta. [---]

This article reviews the debate about the enhancement of grandparents’ legal status in relation to their grandchildren. In particular, it observes that calls for a legal presumption in favour of grandparent contact with their grandchildren when family relationships break down were emboldened by the enactment in s1(2A) of the Children Act 1989 of a presumption […]

Loe edasi
A handful of ‘child‐friendly’ judgments have emerged in the UK in recent years, attempting to adopt a child‐centred approach to the decision‐making stage of the legal process. Most notable is Sir Peter Jackson’s judgment in Re A: Letter to a Young Person which, in taking the form of a letter to the child, has been […]

Loe edasi
RAHVUSVAHELINE ERAÕIGUS
ARTIKLID

This article addresses two contemporary challenges for the 1980 Hague Child Abduction Convention: (i) domestic violence and (ii) child participation. It also outlines three components of a global socio-legal policy and research initiative undertaken to address these issues and, where relevant, their intersection.

The author discusses the Convention on Recognition and Enforcement of Judgments in Civil and Commercial Matters adopted on 2 July 2019 by the Hague Conference on Private International Law. After tracing the history of the Convention, the author discusses its scope of application, and concludes that although the scope is relatively narrow, it will in […]

Loe edasi
In his autobiographical account ‘My Life as a Lawyer’ Ole Lando wrote: ‘I set out to try and unify the substantive contract law in the EU. My efforts started in 1976’. These efforts were to lead to the publication of the Principles of European Contract Law (PECL) in 1995 (Part I), 2002 (Parts I and […]

Loe edasi
RAHVUSVAHELINE ÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Die COVID-19 Pandemie erscheint als die Stunde des souveränen Nationalstaats und der Krise internationaler Institutionen. [—] Drei Beiträge der WHO zur aktuellen Pandemiebekämpfung werden näher analysiert: ihr regulatorischer Rahmen, ihr Framing der COVID-19 Pandemie sowie ihre konkreten Empfehlungen. Anschließend diskutiert der Artikel die menschenrechtliche Positionierung der WHO sowie ihre Rolle im Wettstreit zwischen China und […]

Loe edasi
Die Welthandelsorganisation (WTO) bleibt trotz ihrer Reformbedürftigkeit von großer Bedeutung – gerade für die Europäische Union. Nach Inkrafttreten des WTO-Übereinkommens über Handelserleichterungen hat die EU-Kommission im Namen der Union einen Standpunkt hinsichtlich der geplanten Geschäftsordnung des Ausschusses für Handelserleichterungen festgelegt. Da das WTO-Gründungsabkommen noch als gemischtes Abkommen abgeschlossen wurde, stellt sich auch nach den Erfahrungen […]

Loe edasi
The dyadic rule–exception structure common to many legal systems has posed particular interpretive difficulties in international trade and investment law. Adjudicators have interpreted general and security exceptions in GATT, GATS and cognate provisions of investment treaties in divergent ways, and the analytic character of these provisions is under-theorised in the literature. This article argues that […]

Loe edasi
[—] In this article, we assess the status of four major areas of the work of the UN: peace and security, international development, humanitarian assistance, and human rights. In each, we argue that major accomplishments are currently at risk of being rolled back or diluted. Across the core work of the organization, multilateral approaches are […]

Loe edasi
The 75th anniversary of the United Nations in 2020 is an opportune moment to reassess its past performance and future potential. [—] This exploration focuses on the political processes through which the UN works, particularly in its primary organ for peace and security issues, the Security Council. Despite limitations and detractors, there are strong arguments […]

Loe edasi
RIIGIÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID

Über die Regelung ihrer Finanzierung entscheiden die Parteien im Parlament selbst. Um ein Übermaß an Staatsgeld und die Diskriminierung möglicher politischer Konkurrenten zu verhindern, bedarf es der Kontrolle. Aber auch deren Ausgestaltung regeln die Parteien. Damit erweist sich die Parteienfinanzierung als zentraler Anwendungsfall der Grundfrage des Parteienstaats: Wer kontrolliert die Kontrolleure?

Es gehört seit Langem zur Rechtssetzungspraxis, dass zur Ergänzung oder Vervollständigung staatlicher Regelungen (z.B. in Gesetzen), auch auf private Normen verwiesen wird. Während die Verweisungstechnik den Gesetzgeber in seiner Arbeit entlastet, erschwert sie jedoch zugleich die Gesetzesanwendung. Denn um das Gesetz vollständig verstehen zu können, ist der Normanwender zwar auch auf die private Norm angewiesen, […]

Loe edasi
Die zur Eindämmung der Corona-Pandemie verfügte, über mehrere Wochen andauernde Schließung von Hotels und Gaststätten hat deren Betreiber in erhebliche finanzielle, zum Teil sogar in existentielle Schwierigkeiten gebracht. Dies wirft die Frage auf, ob den Betroffenen Ausgleichs-, Entschädigungs- oder Aufopferungsansprüche aus Art. 14 und Art. 12 GG zustehen oder sie Entschädigungsansprüche nach Maßgabe der Polizeigesetze […]

Loe edasi
Obwohl das Bundesverfassungsgericht noch im Jahr 2008 in einem obiter dictum einen deutlichen Hinweis auf verfassungsrechtliche Grenzen der Einrichtung des politischen Beamten gegeben hat, leitet die herrschende Meinung das politische Beamtentum ohne Einschränkungen aus den hergebrachten Grundsätzen des Berufsbeamtentums ab. Im Folgenden wird die Einrichtung des politischen Beamten zunächst an den Maßstäben der Art. 3 […]

Loe edasi
Die Beschlüsse Recht auf Vergessen I und Recht auf Vergessen II des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts vom 6. November 2019 markieren einen Paradigmenwechsel in der Judikatur des Gerichts. Nach den beiden Beschlüssen ist nunmehr im vollharmonisierten Bereich allein die EU-Grundrechte-Charta als unmittelbarer Prüfungsmaßstab heranzuziehen. Im nichtharmonisierten Bereich soll eine unmittelbare Anwendung der Grundrechte-Charta durch das […]

Loe edasi
Die Corona-Krise stellt eine ganze Reihe elementarer Fragen: medizinische, psychologische, ethische, soziale und nicht zuletzt ökonomische. Sie stellt aber auch grundlegende politische und verfassungsrechtliche Fragen. So ist in vielen, vor allem westlichen Demokratien, auch in Deutschland, von einer exekutiven „Gesundheitsdiktatur“ die Rede und von einer dieser korrespondierenden Selbstentmachtung der Parlamente, einem „Legiszid“. Was es mit […]

Loe edasi
Mit ersten Entscheidungen der Verwaltungsgerichtsbarkeit, die bereits im summarischen Verfahren deutliche Aussagen über die Rechtswidrigkeit von COVID-19-Bekämpfungsmaßnahmen treffen, tritt neben die Betrachtung aufopferungsrechtlicher Ansprüche auch die der Unrechtshaftung. Komplexe Vorrangverhältnisse und althergebrachte Dogmen vermengen sich zu einer eher entschädigungsfeindlichen Rechtslage, deren neuralgische Punkte der Beitrag schlaglichtartig aufwerfen will. In einem Kontext angespannter Finanzlage entsteht ein […]

Loe edasi
Ein ominöser Verein unterstützt die AfD seit Jahren mit Wahlwerbung in Millionenhöhe, die Herkunft des Geldes bleibt dabei im Dunkeln. Während sich im Bundestag eine Initiative zur Schließung dieser Transparenzlücke anbahnt, zeigt der Beitrag auf, dass auch mit den aktuellen Regelungen des Parteiengesetzes eine Zurechnung von Drittkampagnen zur Partei möglich erscheint, womit ein erheblicher Teil […]

Loe edasi

Der Beitrag stellt die Grundstrukturen des französischen Staatshaftungsrechts vor und führt in die dahinter stehenden Grundgedanken ein. Dabei wird sowohl auf dessen richterrechtliche Entwicklung als auch auf die Frage eingegangen, in welchem Verhältnis das französische Staatshaftungsrecht zum sozialen Entschädigungsrecht steht.

Die beiden Beschlüsse vom 6. November 2019 zum „Recht auf Vergessen“ werfen ein helles (grelles) Licht auf die Rolle, die der Erste Senat dem Bundesverfassungsgericht im Bereich des europäischen Grundrechtsschutzes zuweist, die aber unter dem Aspekt der Kompetenz kritisch zu betrachten ist. Zahlreiche erfreuliche Feststellungen, darunter die betonte Bereitschaft zur Vorlage an den Europäischen Gerichtshof, […]

Loe edasi
Nach wohl überwiegender Ansicht fällt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Bundestag oder einen Landtag nicht in den Anwendungsbereich der DS-GVO, zumindest dann nicht, wenn die Verarbeitung im Zusammenhang mit der parlamentarischer Arbeit vorgenommen wird. Die Begründung dieser Ansicht ist nicht einheitlich und der Sache nach lebt sie von einer angeblichen Evidenz ihres Ergebnisses, die […]

Loe edasi
[—] After explicating the notion of “hacking back” and the implementation of respective policies by states, the concept of the rule of law is briefly sketched out. Subsequently, it is shown how the technical requirement to rely on vulnerabilities in the target system’s soft- or hardware in order to perform hack backs means that state […]

Loe edasi
Wir leben in Zeiten der Ausnahme: Wegen der Corona-Pandemie wurden die Grundrechte auf prekärer rechtlicher Grundlage eingeschränkt, wie das niemand für möglich hielt. Und das Bundesverfassungsgericht stellte erstmals einen „Ultra-vires-Akt“ des Europäischen Gerichtshofs fest und verweigerte dessen „objektiv willkürlichem“ Urteil die Anerkennung. Diese Grenzfälle zeigen die Bruchlinien des Rechts und machen deutlich: Die Verfassung kann […]

Loe edasi
Das gemeinsame Projekt „Topf Secret“ der Open Knowledge Foundation – die im hiesigen Zusammenhang insbesondere für das Projekt www.FragDenStaat.de bekannt ist – und Food Watch e.V. hat das Verbraucherinformationsgesetz in die öffentliche Diskussion gebracht. Zugleich wirft die damit regelmäßig einhergehende Veröffentlichung von Berichten über staatliche Lebensmittelkontrollen im Internet eine Reihe von Rechtsfragen auf, die die […]

Loe edasi

Der Autor setzt sich kritisch mit der aktuellen Rechtsprechung des BVerfG zur Einwirkung von Grundrechten auf das Privatrecht auseinander. Er zeigt auf, dass bei konsequenter Anwendung der Schutzpflichtenlehre und dem ausnahmsweisen Rückgriff auf die unmittelbare Drittwirkung die Figur der „mittelbaren Drittwirkung“, die das BVerfG immer wieder heranzieht, hinfällig wird. [---]

Artikkeleita samasta aiheesta s. 502-507 (Vanhala); s. 519-527 (Scheinin).

Zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie haben Bund und Länder weitreichende infektionsschutz-rechtliche Maßnahmen getroffen. Nicht nur einzelne Arbeitnehmer und Selbstständige, sondern ganze Wirtschaftszweige sind in einem bislang unbekannten Ausmaß betroffen. Auf staatliche Entschädigungen hoffen verständlicherweise all diejenigen, die in den vergangenen Wochen erhebliche wirtschaftliche Einbußen erleiden mussten. Im vorliegenden Beitrag wird der Frage nachgegangen, ob den Betroffenen […]

Loe edasi
When adjudicating religious disputes, constitutional courts often resort to a particular discursive register. The notions ‘tolerance’ and ‘respect’ are an integral part of this religion-specific constitutional register. But what do judges mean when they deploy the language of tolerance and respect? And what substantive role, if any, do both notions play in the constitutional interpretation […]

Loe edasi
Neben den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie sind zum jetzigen Zeitpunkt auch deren rechtliche Konsequenzen noch nicht vollständig absehbar. Der Versuch, die Infektionsrate einzudämmen, führte zu eingriffsintensiven Maßnahmen mit erheblichen finanziellen Folgen. Das wirft die Frage auf, ob und inwieweit für erlittene Vermögensschäden eine Entschädigung verlangt werden kann. Hier setzt der Beitrag an. Er […]

Loe edasi
Artikkelissa keskitytään tarkastelemaan erityisesti kansallisen oikeusasiamiehen tehtäviä ja toimintaa lapsen oikeuksien valvojana. Muihin valvontainstrumentteihin palataan kuitenkin lyhyesti artikkelin lopussa, kun pohditaan lapsen oikeuksien valvonnan tulevaisuuden näkymiä. Eduskunnan oikeusasiamiestä koskeva tarkastelu ei rajoitu vain erityistehtävän jälkeiseen aikaan, sillä lapset ja lapsen oikeudet näkyivät oikeusasiamiehen työssä toki jo tätä ennen. Satavuotisen toimintakauden aikana lapsiasioiden määrällinen ja laadullinen […]

Loe edasi
Wieder einmal wird in der Bundesrepublik über die Einführung von Kindergrundrechten in das Grundgesetz gestritten. Der Beitrag untersucht die jüngst vorgelegten Entwürfe und stellt sie einander vergleichend gegenüber. Es zeigt sich, dass die bisherigen Überlegungen vor allem von der Unsicherheit getragen sind, ob und inwieweit die Beteiligung von Kindern bei staatlichen Entscheidungen, die sie betreffen, […]

Loe edasi

Es existieren keine offiziellen Statistiken darüber, welche Grundrechte besonders häufig verletzt sind und welche besonders häufig in Verfassungsbeschwerden gerügt werden. Aufgrund des Umfangs des verfassungsgerichtlichen Entscheidungskorpus ist eine manuelle Zählung heutzutage nicht mehr möglich. Dieser Beitrag versucht, mit computergestützten Methoden Antworten auf diese und verwandte Fragen zu finden.

For the last three decades, legal scholarship on the judicial review of legislation has dominated comparative constitutional studies. Moreover, one of the emerging interests in comparative constitutional law is pre-enactment (ex ante) control of constitutionality. [—] This article investigates whether similar pre-enactment constitutional review mechanisms exist elsewhere. For this purpose, it will examine East Nordic […]

Loe edasi
SOTSIAALÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Advice that is provided exclusively over the telephone has been promoted by government as more convenient and accessible than face-to-face appointments. The resulting push towards telephone-only provision, as implemented by the Legal Aid, Sentencing and Punishment of Offenders Act 2012, challenges the long history of association between social welfare law advice and local delivery within […]

Loe edasi
This article focuses on two Swedish benefits: occupational pensions and unemployment benefits. Both have undergone interesting developments recently, partly relating to changes in the public social security system, partly to changes in the labour market. These changes have led the social partners at sectoral level to decide on different priorities when negotiating collective agreements or […]

Loe edasi

Tässä kirjoituksessa tarkastellaan julkista sosiaali- ja terveydenhuoltoa perustuslain 124 §:ssä tarkoitettuna julkisena hallintotehtävänä ja selvitetään perustuslakivaliokunnan viimeaikaisten lausuntojen valossa edellytyksiä, joiden nojalla vastuuta sosiaali- ja terveydenhuollon palvelujen tuottamisesta voidaan antaa viranomaisrakenteen ulkopuolelle. [---]

Personal budgets have been heavily promoted in government policy in England as a means of increasing the personalisation of public services, particularly in the field of adult social care. The Care Act 2014 for the first time creates a statutory requirement for personal budgets to be allocated to all individuals using state funded social care. […]

Loe edasi
Митинги, прошедшие в России в связи с повышением пенсионного возраста, неоднократные и безуспешные попытки инициировать проведение общероссийского референдума по данному поводу, негативное общественное настроение и снижение доверия к государственной власти позволяют говорить о том, что реформирование пенсионной системы привело к возникновению социальной проблемы, требующей решения. Цель исследования заключается в постановке и анализе возникшей проблемы на […]

Loe edasi
TSIVIILÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID

Der Beitrag steckt die Rahmenbedingungen für eine deliktische Haftung von Überträgern und Bereichsverantwortlichen bei einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 ab. Die Autoren diskutieren Probleme auf Ebene der Haftungsbegründung und des Haftungsumfangs mit einem Schwerpunkt auf dem Nachweis der Verursachung, zeigen Lösungsmöglichkeiten für Beweisschwierigkeiten auf und erörtern eine Schadensteilung im Fall eines Mitverschuldens des Geschädigten.

Der Beitrag prüft, ob die zahlreichen wirtschaftlichen Probleme, die sich aus Systemkrisen ergeben, durch die Vorschrift zur Störung der Geschäftsgrundlage – zumindest teilweise – effektiv bewältigt werden können. Ziel ist es, die Besonderheiten herauszuarbeiten, die sich bei der Anwendung des § 313 BGB im Fall von Systemkrisen, insbesondere Epidemien, ergeben. Modifikationsbedarf ergibt sich dabei sowohl […]

Loe edasi
TÖÖÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
The paper uses non-experimental longitudinal data to study the effects of participation in the Youth Guarantee programme aimed at fighting youth inactivity in the European Union territory. Particularly, this analysis questions the value of active labour market policy as a valid instrument to help individuals otherwise isolated from the labour market and, thus, at risk […]

Loe edasi
Welfare regimes differ in how they supply social benefits such as pensions, disability allowances, and unemployment funding. In several regimes, the social partners – employee unions and employers’ associations – provide social benefits for workers. These regimes promote occupational welfare. This article aims to study the advantages and limitations of occupational welfare through the case […]

Loe edasi
This article discusses welfare‐to‐work schemes, places schemes with strict conditionality in the theoretical framework of structural injustice, and argues that they may violate human rights law. Welfare‐to‐work schemes impose obligations on individuals to seek and accept work on the basis that otherwise they will be sanctioned by losing access to social support. The schemes are […]

Loe edasi
In recent years most of the discussion among labour law scholars about platform workers has concentrated on their employment status. However, it is unclear which norms regulate platform work in cases in which the worker is classified as an ‘employee’. Platform work resembles temporary agency work (TAW) due to its fixed-term and triangular nature, giving […]

Loe edasi
VÕLAÕIGUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Swedish as well as Danish, Norwegian and Finnish law had between 1936 and 1976 an Article 8 in their joint Promissory Notes (Debt Instruments) Act providing that obviously unconscionable terms could be modified. This article was in some cases, but very restrictively, applied by analogy. Courts had however other means to take reasonableness into regard. […]

Loe edasi
Looking at the empirical data, English law and England as a forum are currently businesses’ prevailing choice for dispute resolution in international commercial transactions in Europe. This article analyses the factors determining businesses’ choice of contract law and forum in and the underlying mechanisms for businesses’ choices. These findings will be used to analyse what […]

Loe edasi
Eine der bedeutendsten Neuerungen im Vorschlag der EU-Kommission über die Digitale-Inhalte-Richtlinie aus dem Jahr 2015 war die Berücksichtigung von Daten in ihrer Rolle als Gegenleistung. Knapp vier Jahre später ist die Richtlinie verabschiedet und von “Gegenleistung“ nicht länger die Rede. Unter neuem Namen wirkt das im Kommissionsvorschlag angelegte Konzept gleichwohl fort. Überdies wird es nunmehr […]

Loe edasi
FFP-Masken, Corona-Masken, OP-Masken und Community-Masken dominieren derzeit nicht nur die politische und gesellschaftliche Diskussion, sondern auch die produktrechtliche Praxis: Aufgrund ihrer Bedeutung bei der Bekämpfung der Corona-Krise kann die Nachfrage nach diesen Schutzgütern bis auf Weiteres bekanntlich nicht einmal ansatzweise befriedigt werden. Auf EU- und nationaler Ebene wurden daher bereits Erleichterungen für Herstellung, Import und […]

Loe edasi
The Compensatio Lucri Cum Damno concerns cases in which the behaviour of the wrongdoer caused both damages and advantages to the victim. The question is: when and under which conditions such advantages can be set-off against the liable person’s obligation of paying damages? On the contrary, should such mitigation of liability be denied? [—] This […]

Loe edasi
ÄRIÕIGUS
RAAMATUD

Täisteksti saab lugeda siit.

ARTIKLID
The goal of this paper is to analyse determinants of the performance of commercial district courts in Poland in the period 2009–2016 in terms of the number of resolved cases. To this end we apply a panel data approach to identify factors affecting court output (i.e. the number of cases adjudicated) and stochastic frontier analysis […]

Loe edasi
Charakteristisch für das Gesellschaftsrecht ist das arbeitsteilige Zusammenwirken einer Vielzahl von Personen, die miteinander durch ein dicht gewebtes Netz von Rechten und Pflichten verbunden sind. [—] Der folgende Beitrag soll zeigen, mit welchen Mechanismen das Gesellschaftsrecht solchen Informationsasymmetrien entgegenwirkt. Zugleich soll er aber auch deutlich machen, dass die Weiterleitung von Informationen stets nur mit viel […]

Loe edasi
Palkintolaatikot, eli loot boxit, ovat kuohuttaneet videopeliyhteisöä parin viime vuoden aikana. Ne ovat herättäneet suurta ärtymystä ja vihaa pelaajien keskuudessa, sillä ne nähdään peliyhtiöiden ahneuden ilmentymänä. Peliteollisuus sen sijaan tuntuu näkevän palkintolaatikot vain rahakkaana liiketoimintamallina kutsuen niitä jopa pelikokemusta parantaviksi surprise mechanic -ominaisuuksiksi. Tässä kirjoituksessa käsitellään vain rahaa vastaan saatavia avauksia, sillä vain vastiketta vastaan […]

Loe edasi

Artikkelissa arvioidaan hallintarekisterikieltoa ja Suomessa omaksuttua niin kutsuttua suoran omistuksen järjestelmää myös suhteessa EU:n arvopaperikeskusasetuksen erityisvaatimuksiin.

Nicht zuletzt aufgrund der am 10.4.2019 in Kraft getretenen EU-Screening-VO ist eine Änderung der außenwirtschaftsrechtlichen Bestimmungen über ausländische Direktinvestitionen erforderlich geworden. Die Corona-Pandemie hat zu einer Beschleunigung und Erweiterung dieses Vorhabens geführt.

ÕIGUSAJALUGU
RAAMATUD
ARTIKLID
This article uses a biography of Lord Walter George Frank Phillimore, a prominent high churchman and judge in the later nineteenth and early twentieth centuries, to explore the ability of legal biography to disrupt settled or uncritical readings of his comments on the nature of an established church in the case of Marshall v Graham […]

Loe edasi

Статья посвящена правовому регулированию брачно-семейных отношений в Российской империи второй половины XIX века; дана общая характеристика книги первой «О правах и обязанностях семейных» тома Х Свода законов Российской империи; рассмотрены элементы личных и имущественных отношений между супругами, родителями и детьми; рассмотрены основания оформления брака.

В статье анализируются история принятия и особенности применения закона Фальцидия в праве Древнего Рима. В рамках исследования автором впервые используются переводы с латинского языка фрагментов из важнейших римских юридических памятников – Кодекса и Новелл Юстиниана, ранее не публиковавшихся на русском языке. Принятие закона Фальцидия ограничивало свободу завещательных распоряжений наследодателя в отношении размера легата для защиты […]

Loe edasi
ÕIGUSE ÜLDKÜSIMUSED/ ÕIGUSTEADUS
RAAMATUD
ARTIKLID
Mitte Juni – zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Manuskripts – steht unsere Gesellschaft wie auch andere inmitten einer Pandemie. Die Erkrankung COVID-19 und das sie auslösende Virus SARS-CoV-2 bestimmen unser soziales Handeln, unsere politische Agenda, die Rechtspolitik und das Verwaltungshandeln in Form von infektionsschutzrechtlicher Gefahrenabwehr. Doch gerade in Hinblick auf die getroffenen und teils immer […]

Loe edasi

Der Beitrag plädiert für eine stärkere Rezeption wirtschaftswissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse durch Gestezgebungslehre und Gestezgebungspraxis wie auch umgekehrt für eine bessere Kommunikation gestezgebungsrelevanter Theorien und Informationen durch Wirtschafts-wissenschaft. [---]

Der vorliegende Beitrag widmet sich dem Forschungsstand der empirischen Verfassungsrechts-wissenschaft. Er unternimmt eine kritische Bestandsaufnahme in zwei Bereichen, die in der internationalen Diskussion momentan herausragen. Es soll dabei jeweils um den Erkenntnisstand, aber auch um Grenzen und Entwicklungsmöglichkeiten gehen. Damit wird gleichzeitig das Potential empirischer Forschung für die deutsche Verfassungsrechtswissenschaft erschlossen.

Die Diskussion zu verhaltenswissenschaftlichen Erkenntnissen und Recht (Behavioral Law and Economics) dreht sich um zwei Fragen: die Grenzen des Einsatzes verhaltenswissenschaftlicher Regulierungsinstrumente (Nudging) sowie die Kritik an etablierten Regulierungskonzepten, insbesondere dem Informationsmodell. Dark Patterns rufen eine dritte Frage auf den Plan: der Schutz vor der Ausnutzung von Verhaltensanomalien durch Private. Der Beitrag ordnet dieses neue […]

Loe edasi




Küpsiste info
Rahvusraamatukogu isikuandmete töötlemise kord